Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)

07.06.2004 – 16:43

Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)

VÖB sieht bei IAS 39 keinen Rückschlag für Banken

    Berlin (ots)

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, sieht in der Entscheidung des Beratungsausschusses der EU-Kommission, EFRAG, vom 3. Juni 2004 für eine positive Umsetzung von IAS 39 keinen Rückschlag für Banken. Vielmehr werde die Auffassung der Banken durch die Mehrheit der EFRAG-Mitglieder bestätigt. Dass außerdem der Entwurf des EFRAG-Empfehlungsschreibens an die EU-Kommission bis zum 5. Juli 2004 kommentiert werden könne, unterstreiche die Brisanz und Bedeutung des Themas.

    Der VÖB hält ein Endorsement von IAS 39 zum jetzigen Zeitpunkt für falsch. Dem Bilanzadressaten werde mit dem bestehenden Standard ein von den tatsächlichen Verhältnissen abweichendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von Banken vermittelt. Daher sei die Kreditwirtschaft derzeit in engstem Kontakt mit dem International Accounting Standards Board (IASB), um eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. Dieser Ansatz werde von der EU-Kommission unterstützt.

    Wichtig sei nun, dass der EU-Rechnungslegungsausschuss (ARC) die Kommentierungsfrist gegenüber EFRAG bis zum 5. Juli 2004 respektiere und in seiner nächsten Sitzung am 14. Juni 2004 keine endgültige Ent-scheidung zum Endorsement von IAS 39 treffe.

ots Originaltext: Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressesprecher:
Dr. Stephan Rabe

Internet: www.voeb.de

Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB
Lennéstraße 11
10785 Berlin
Telefon: (0 30) 81 92 -1 60
Telefax: (0 30) 81 92 -1 69
Mobil: (01 70) 2 47 67 02
E-Mail: presse@voeb.de

Original-Content von: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)