Krombacher Brauerei GmbH & Co.

Krombacher wächst weiter

    Krombach (ots) - Für 2004  konnte die Krombacher Brauerei mit 5,518 Mio. Hektoliter (+3,1 % gegenüber Vorjahr) bereits im dritten Jahr hintereinander ein Rekordergebnis verzeichnen. Und auch in 2005 stehen die Zeichen gut, denn für das jetzt abgelaufene, erste Halbjahr kann Deutschlands führende Premiumbrauerei Erfreuliches vermelden. Die Krombacher Markenfamilie kann im Vergleich zum Ausstoß des Zeitraums 1-6/2004 nochmals um 1,2 % wachsen. In absoluten Zahlen bedeutet dies ein Plus von 33.000 Hektolitern gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

    Das Plus der Krombacher Brauerei wird insbesondere vor dem Hintergrund der allgemeinen Rahmenbedingungen positiv bewertet. Dr. Franz-J.Weihrauch, Pressesprecher der Krombacher Brauerei: "Trotz Konjunkturschwäche und der Tatsache, dass einige Mitbewerber Preissenkungen vornahmen, konnten wir unseren Vorsprung ausbauen. Wir sind mit dem bisherigen Verlauf des Jahres 2005 sehr zufrieden."

    Einen sehr guten Start legte Krombacher Extra Mild hin. Seit der Produkteinführung im Februar 2005 konnten 60.000 Hektoliter ausgeliefert werden. Trotz einer Flut von Neueinführungen im Gold/Mild-Bereich bedeutet dies für Krombacher Extra Mild auf Anhieb Platz Nr. 2 in diesem Segment. Hier wird in Krombach Ende des Jahres mit einem sechsstelligen Hektoliter-Ergebnis gerechnet.

    Krombacher Pils - weiterhin meistgekaufte und beliebteste       Pilsmarke

    Krombacher Pils liegt mit 2,4 % im Minus, wobei sich der Fassbierbereich in einem schwierigen Marktumfeld mit -0,5 % sehr gut behauptet hat; im Flaschenbierbereich wurde ein Minus von 2,8% realisiert. Auch dies ist angesichts der Tatsache, dass Premium-Preispflege in Krombach oberste Priorität hat, ein gutes Ergebnis. Laut Nielsen-Marktforschung konnte man  mit diesem Ergebnis erfreulicherweise den Marktanteil von Krombacher Pils abermals auf nun 9,3 % steigern (Vorjahr: 9,1%). Dies zeigt, dass der Markt höhere Verluste hinnehmen musste. Im Übrigen ist dies der höchste, je gemessene Marktanteil von Krombacher Pils.

    Umfangreiche Investitionen in eine neue Kastengeneration, die mittlerweile zu 95% im Markt etabliert ist, sichern den Premiumanspruch auch zukünftig dauerhaft ab. Das Vertrauen des Verbrauchers in ein glaubwürdiges Preis-Leistungsverhältnis wird dadurch nachhaltig bestärkt.

    Im Convenience-Bereich sind die 6er-Mehrwegträger nach wie vor stark im Aufwind. Bei Pils gibt es hier ein leichtes Plus, alle anderen 6er Mehrwegträger des Portfolios können auf ein zweistelliges Plus verweisen.

    Trotz eines gestiegenen Wettbewerbdrucks ist Krombacher beim Elfer-Kasten über das gesamte Portfolio weiterhin deutlicher Marktführer.

    Die 5-Liter-Dose erfreut sich einer hohen Beliebtheit und wächst ebenfalls mit einem zweistelligen Prozentsatz.

    Der Einweg-Anteil liegt mittlerweile unter 1%.

    Entwicklung im Produkt-Portfolio sehr erfreulich

    Die Erfolgsstory von Krombacher Alkoholfrei geht weiter. Bereits im achten Jahr kann das Produkt ein zweistelliges Wachstum aufweisen. Derzeit steht Krombacher Alkoholfrei mit plus 11% zu Buche.

    Äußerst dynamisch wachsen die Bier-Mix-Getränke der Krombacher Brauerei. Krombacher Radler schreibt eine Erfolgsgeschichte, die es in dieser Gestalt im Premium-Radler-Segment noch nicht gegeben hat. Konnte man in 2004 bereits die 200.000 hl-Grenze brechen, so liegt Krombacher Radler nun schon wieder mit 23 % im Plus, was einen abermaligen Ausbau der Premium-Marktführerschaft auf jetzt 11,4 % bedeutet (Quelle: Nielsen Marktforschung).

    Cab, der Bier-Cola-Mix aus dem Hause Krombacher, mittlerweile auf Platz 2 in Deutschland vorgerückt, wächst abermals um 8% und rundet somit das gute Gesamtergebnis ab.

    Handelswaren und Rhenania Alt verlieren weiterhin Anteile am Krombacher Gesamtausstoß und liegen jetzt noch bei 1,3%.

    Investitionen für weiteres Wachstum

    Im ersten Halbjahr 2005 wurden in Krombach neue Gär- und Lagertanks installiert. Diese Maßnahme zur Kapazitätsausweitung war vor dem Hintergrund der vermehrten Nachfrage notwendig geworden und sichert nun zukünftig die Lieferfähigkeit und entsprechendes Wachstum ab.

    Zur Zeit laufen die Vorbereitungen für den Bau einer neuen Abfüllanlage. Baubeginn für diese 55 Mio. Euro-Investition wird im August 2005 sein.

Für weitere Informationen: Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG, Hagener Straße 261, 57223 Kreuztal, Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, c/o Dr. Franz-J.Weihrauch, Tel.: 02732-880-815, Fax: 02732-880-11-815, E-Mail: Presse@Krombacher.de

Original-Content von: Krombacher Brauerei GmbH & Co., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Krombacher Brauerei GmbH & Co.

Das könnte Sie auch interessieren: