BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Volksbanken und Raiffeisenbanken entwickeln Markenzeichen weiter

    Berlin (ots) - Die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken haben ein neues Markenzeichen. Auf der heutigen Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) in Berlin sprachen sich die Stimmberechtigten mehrheitlich für ein weiterentwickeltes Markenzeichen aus, das das seit 1980 bestehende Zeichen baldmöglichst ablösen wird. Das nun beschlossene Zeichen bindet unter Verwendung der bisherigen Farben blau und orange Elemente des Volksbanken-Zeichens und des aus der landwirtschaftlichen Tradition stammenden Raiffeisen-Zeichens in ein einziges Markenzeichen ein und demonstriert damit die bundesweite Integration der Volksbanken und Raiffeisenbanken in einer Gruppe. Diese ist mit der Zusammenführung der Zeichen nun auch im öffentlichen Erscheinungsbild vollzogen. Die neue DZ BANK wird das Zeichen als Ausdruck der konstruktiven Zusammenarbeit im Verbund ebenfalls übernehmen.

      "Wir zeigen den Banken eine langfristige Perspektive für unser
gemeinsames öffentliches Erscheinungsbild", erklärte BVR-Präsident
Dr. Christopher Pleister. Das weiterentwickelte Zeichen mache die
Strategie der Bündelung der Kräfte auch nach außen hin deutlich.
Pleister: "Wir wollen den Ausbau unserer Marktposition im deutschen
Finanzmarkt auch optisch dokumentieren." Angesichts eines laufenden
Trends von über 200 Fusionen im Jahr habe man für das neue
Erscheinungsbild der Banken eine attraktive Option geschaffen.

      Mit der Weiterentwicklung des Erscheinungsbilds reagieren die
Volksbanken und Raiffeisenbanken auf veränderte Sehgewohnheiten und
entwickeln ein zeitgemäßes Markenprofil. Um die Tradition auch im
Neuen zu bewahren, beauftragten die Genossenschaftsbanken die
Schweizer Agentur Ernst Hiestand + Partner, die auch das derzeit noch
bestehende Zeichen entwarf, mit der Fortentwicklung.

      Verwaltungsrat, Verbandsrat und weitere Gremien des BVR hatten
das weiterentwickelte Markenzeichen bereits im Vorfeld befürwortet,
die endgültige Entscheidung fällten die Mitglieder der dezentralen
genossenschaftlichen Bankengruppe heute jedoch selbst.

    Zum 1. Januar 2002 wird der BVR das weiterentwickelte Markenzeichen als sein Firmenzeichen übernehmen. Alle Mitgliedsbanken des BVR sind nun aufgefordert, im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten das Zeichen baldmöglichst zu übernehmen und konsequent einzusetzen. Das Gleiche gilt für alle Unternehmen des genossenschaftlichen FinanzVerbundes. Die bundesweite Werbung für die Bankengruppe wird jedoch auch weiterhin den Absender "Volksbanken Raiffeisenbanken" tragen.


ots Originaltext: BVR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

BVR
Pressesprecher
Dr. Rolf Kiefer
Tel.: 030 2021 1300
Fax:  030 2021 1905

Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Das könnte Sie auch interessieren: