Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Zustand der Bundeswehr

Stuttgart (ots) - Im absolut roten Bereich, seit 25 Jahren im freien Fall: Die schrillen Hilferufe aus der Bundeswehr muss die Politik ernst nehmen. Der Bundeswehrverband geht davon aus, dass derzeit 20 000 Soldaten in Einsätzen sind oder einsatzähnliche Aufgaben übernehmen. Und zwar keineswegs nur im Ausland. Allein 7000 Soldaten sind für die Flüchtlingshilfe abgestellt. Mit schönen Worten der Ministerin ist es da nicht getan. Wer international Verantwortung tragen will, muss nachrüsten. Die Hilferufe sollten deshalb für die Politik vor allem eines sein: ein Marschbefehl für mehr Personal.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: