Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Afghanistan/Anaschlag

    Stuttgart (ots) - Die Taliban warten nicht ab, bis die Nato eine neue Aufbau-Strategie für Afghanistan zurechtzimmert, sie schlagen zu - immer öfter, immer härter. Die Schwäche der Regierung bietet ihnen die Gelegenheit, selbst aus der Hauptstadt Kabul einen Kriegsschauplatz zu machen. Gestern attackierten die islamistischen Kämpfer gleich zwei Regierungsgebäude. Präsident Karsai steht so hilflos da wie nie zuvor. Verschanzt hinter den Mauern seines Palasts sind ihm längst die Zügel entglitten. Deutlich wird, dass seine Sicherheitskräfte im Kampf gegen die Extremisten immer noch zu schwach sind - mehr als acht Jahre nach dem Sturz der Taliban.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: