Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von UNICEF Deutschland

02.05.2019 – 10:53

UNICEF Deutschland

UNICEF setzt in ganz Deutschland ein Zeichen für eine bessere Zukunft

UNICEF setzt in ganz Deutschland ein Zeichen für eine bessere Zukunft
  • Bild-Infos
  • Download

Am Samstag, den 11. Mai setzt UNICEF an rund 100 Orten in ganz Deutschland mit dem "Theater der 10.000" ein Zeichen für eine bessere Zukunft. In einigen Großstädten sind bereits alle Plätze vergeben, aber an vielen Orten werden aktuell noch Leute gesucht, die mitmachen möchten. Anmeldungen sind noch bis 8. Mai kostenlos auf www.theaterder10000.de möglich.

UNICEF setzt in ganz Deutschland ein Zeichen für eine bessere Zukunft

Noch bis 8. Mai läuft die Anmeldung zum "Theater der 10.000"/ Große bundesweite Aktion am 11. Mai um 12.19 Uhr an rund 100 Orten gleichzeitig

Köln, den 2.5.2019

Mit der bisher größten bundesweiten Theaterperformance im öffentlichen Raum setzt UNICEF am 11. Mai ein Zeichen für eine bessere Zukunft. Die Idee vom "Theater der 10.000" ist, dass am Samstag, 11. Mai, an rund 100 Orten in Deutschland jeweils bis zu 100 Menschen zusammenkommen und um genau 12.19 Uhr gemeinsam ein ihnen vorher unbekanntes Stück spielen - an öffentlichen Plätzen von Aachen bis Görlitz und Flensburg bis Passau. In einigen Großstädten sind bereits alle Plätze vergeben, aber an vielen Orten werden aktuell noch Leute gesucht, die mitmachen möchten. Anmeldungen sind noch bis 8. Mai kostenlos auf www.theaterder10000.de möglich.

"Mitmachen kann beim "Theater der 10.000" jede und jeder ab 16 Jahren. Und jede und jeder zählt, ganz ohne große Vorbereitung oder gar schauspielerische Erfahrung", sagt Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland. "Man braucht nur ein Smartphone mit Kopfhörern, rund eine Stunde Zeit und Lust auf ein spannendes gemeinsames Erlebnis."

Am 11. Mai um die Mittagszeit werden öffentliche Orte in ganz Deutschland zur Bühne: Das "Theater der 10.000" findet vor dem Kölner Dom, vor dem Braunschweiger Schloss, am Karl-Marx-Monument in Chemnitz, auf dem Marktplatz in Bremen, auf dem Bahnhofsvorplatz in Hamm/ Westfalen, vor der Porta Nigra in Trier, auf dem Arkonaplatz in Berlin, auf dem Rotkreuzplatz in München, in Frankfurt am Main, in Frankfurt an der Oder und an vielen anderen Orten zeitgleich statt.

Die Teilnehmenden laden um mitzuspielen eine Audio-Datei auf ihr Smartphone, die simultan um 12:19 Uhr für alle Orte deutschlandweit gestartet wird. Über Kopfhörer erhalten sie ihre Regie-Anweisungen und erfahren die Story.

In dem Stück werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Zeitreisenden aus einer Zukunft, die von Kriegen und Umweltkatastrophen geprägt ist. Es ist ihre Aufgabe heute, im Jahr 2019, die Weichen neu zu stellen und für eine bessere Zukunft zu sorgen.

"Es ist höchste Zeit zu handeln! Unsere Erde soll ein bewohnbarer Ort bleiben, jedes Kind soll eine friedliche und lebenswerte Zukunft vor sich haben", sagt Christian Schneider. "Deshalb möchte UNICEF mit Tausenden Menschen ein Zeichen in ganz Deutschland setzen und wir freuen uns, wenn viele dem Aufruf folgen und mitmachen!"

Service für Redaktionen:

Foto-, Audio- und Videomaterial können Sie auf www.theaterder10000.de/presse downloaden. Eine Liste der teilnehmenden Orte finden Sie ebenfalls auf www.theaterder10000.de oder bei Facebook: https://www.facebook.com/pg/theaterder10000/events/.

Hintergrund: Die Idee hinter dem "Theater der 10.000"

Das "Theater der 10.000" ist die bisher größte bundesweite Performance im öffentlichen Raum, die zum Dialog und zum aktiven Mitgestalten der Gesellschaft auffordern will. Initiiert hat das Projekt UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Entwickelt und umgesetzt wird es gemeinsam mit einem engagierten Kreativteam und einem bundesweiten Netzwerk von ehrenamtlichen UNICEF-Gruppen an den Veranstaltungsorten. Das Projekt ist Höhepunkt und zugleich Abschluss der UNICEF-Kampagne #kindheitbrauchtfrieden für Kinder im Krieg und auf der Flucht.

UNICEF Deutschland, Ninja Charbonneau, Pressesprecherin, 0221/93650-298, E-Mail:
presse@unicef.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von UNICEF Deutschland
  • Druckversion
  • PDF-Version