Jaguar Land Rover Deutschland GmbH - Presse Jaguar

Konzeptstudie Jaguar C-X75 Jaguar setzt Paris unter Hochspannung (mit Bild)

Konzeptstudie Jaguar C-X75
Jaguar setzt Paris unter Hochspannung (mit Bild)
Konzeptstudie Jaguar C-X75

Schwalbach (ots) - Paris, Musée Rodin 30. September - Gestern Abend präsentierte Jaguar anlässlich des Automobilsalons im Pariser Musée Rodin ein atemberaubendes Hoch-leistungscoupé mit Elektroantrieb. Das Sportwagen-Konzept C-X75 feiert 75 Jahre ikonisches Jaguar-Design und gibt zugleich einen Ausblick auf die Zukunftstechnologien des Unternehmens. Konzipiert als zweisitziger Sportwagen mit Elektroantrieb und Plug-In Funktion erforscht es die äußeren Grenzen von Leistung und Nachhaltigkeit. Allein mit der Leistung ihrer Batterien kann die weltweit erstmals gezeigte Studie 109 Kilometer zurücklegen - das entspricht drei Runden um die Pariser Ringstraße Péripherique. Zwei kompakte Gasturbinen dienen als Reichweitenverlängerer, wenn die Spannung der Lithium-Ionen-Akkus unter ein Minimalniveau sinkt. Zugleich machen die vier elektrischen Radnabenmotoren den bis zu 330 km/h schnellen C-X75 zu einem Allradler. Mit dem Technologieträger zeigt Jaguar, dass sich unter Wahrung der Markenkernwerte Leistung, Design und Luxus umweltfreundliche Mobilität und Sportlichkeit nicht ausschließen und dass der E-Antrieb eine realistische Alternative für die Zukunft ist.

"Der C-X75 hat alles, was einen Jaguar ausmacht. Er besitzt eine außergewöhnliche Grazie und Eleganz, kommuniziert aber zugleich die Faszination und das Potential eines echten Supersportwagens. Mit einem so nah wie möglich an eine puristische Kunstform heranreichenden Designvokabular ist diese Studie eine würdige Referenz an 75 Jahre ikonisches Jaguar Design", sagt Jaguar Design-Direktor Ian Callum.

Der in der Farbe Jetstream Silver lackierte Jaguar C-X75 besticht durch wunderschöne Proportionen, skulpturierte Linien und einen kraftvollen Auftritt. Julian Thompson, stellvertretender Design Direktor und Leiter des Jaguar Advanced Design Studios, sagt: "Seine Ausstrahlung erweckt ähnlich intensive Emotionen wie der Anblick eines klassischen Jaguar D-TYPE oder des nur einmal gebauten Prototypen Jaguar XJ13."

Der C-X75 ist kürzer, schmaler und niedriger als die meisten aktuellen Supersportwagen. Sein Exterieur-Design basiert auf dem Prinzip "Leistung pur". Dank der durch den Wegfall eines Verbrennungsmotors gewonnenen Package-Vorteile erhielten die Designer größtmögliche Freiheit bei der Platzierung der mechanischen Komponenten. Folge: Der Jaguar C-X75 besitzt absolut perfekte Proportionen. Die kompakte Kabine sitzt zentral zwischen den großen Radkästen, die Linien sind zugleich zweckmäßig wie dynamisch und vermitteln den Eindruck von Bewegung und Eleganz.

Die Aerodynamik spielte eine Schlüsselrolle beim Design dieses bis zu 330 km/h schnellen Projektils. Laut Thompson sollten aerodynamische Zwänge jedoch nicht die Harmonie und Schönheit der Außenhaut schmälern. "Da wir einen der schönsten Jaguar Automobile auf die Räder stellen wollten, nutzten wir die Vorteile eines Elektroan-triebs bei der Realisierung einer sehr windschnittigen und zugleich eleganten Karosserie."

Das Antriebssystem des C-X75 hat eine Gesamtleistung von 580 kW. Sie setzt sich zusammen aus vier je 145 kW (195 PS) starken Elektromotoren, die direkt an den Rädern angebracht sind. Der Aufladevorgang für die Lithium-Ionen-Batterien an der 220 Volt-Steckdose dauert rund sechs Stunden.

In Mittelmotormanier platziert sind zwei Micro-Gasturbinen neuester Bauart. Sie entwi-ckeln zusammen 140 kW (188 PS) und laden bei Bedarf als "Range Extender" die Batterien während der Fahrt auf. Damit verlängert sich die Reichweite des C-X75 von 109 auf 900 km - was etwa der Strecke von London nach Berlin entspricht. Im "Track"-Modus leiten die Gasturbinen aber auch direkt zusätzliche Kraft an die E-Motoren. Dank dieses Antriebslayouts verfügt der C-X75 über Allradqualitäten - segensreich für das sichere Handling eines Fahrzeug mit einem maximalen Drehmoment von 1.600 Nm. Turbinen als Reichweitenverlängerer bieten gegenüber Hubkolbenmotoren viele Vorteile. Es gibt weniger bewegliche Teile, zugleich entfallen eine Ölschmierung und Wasserkühlung. Noch wichtiger: Turbinen können mit einer breiten Palette von Betriebs-stoffen "betankt" werden, von Diesel über Biokraftstoffe bis zu komprimiertem Erdgas (CNG) oder Flüssiggas (LPG).

Turbinen kennen auch kein "Turboloch". Sie erreichen blitzschnell ihre optimale Betriebsgeschwindigkeit und Temperatur, können so ideal in kurzen Schüben die Batte-rien aufladen, ohne dabei den Verbrauch in die Höhe zu treiben oder die Lebensdauer der Akkus zu schmälern.

Unter Nutzung eines Venturi-Untertunnels - der wie eine umgekehrte Flugzeugtragfläche funktioniert - eines mit zunehmendem Tempo automatisch abgesenkten Luftleitprofils und einer aktiven Lenkung der Auspuffgase baut der C-X75 einen hohen An-pressdruck auf. Zum aktiven Aerodynamik-Paket gehören auch die Kühlergrillöffnung und die Kühlluftschächte für die Bremsen - sie werden nur dann geöffnet, wenn es technisch erforderlich ist. An den hinteren Ecken fahren ab einer definierten Geschwin-digkeit automatisch vertikale Kontrollflächen aus, die zugunsten hoher Stabilität und Effizienz Luftwirbel von den Hinterrädern fernhalten.

Auch das Interieur des Jaguar C-X75 ist beeindruckend. Fahrer und Beifahrer sitzen vor einer versiegelten Airbox, unter der die Micro-Gasturbinen ihrer Arbeit nachgehen. Wie bei einem einsitzigen Rennwagen sind die Sitze an der hinteren Schottwand fixiert, während beidseits Kanäle in der Karosserie die nötige Kühlluft zu den Turbinen leiten.

Nähert sich der Fahrer dem Wagen, wird eine eindrucksvolle Theater-Beleuchtung aktiviert. Phosophorblaue und elektrolumineszente Lichtleiter leuchten die Umrisse der Kabine und des Turbinenraums aus. Wird der Wagen gestartet, illuminieren zusätzlich blaue LED die Lautsprecheraussparungen in den Türen und der hinteren Spritzwand. Auf diese Art betonen die Designer die Leichtbaustrategie hinter dem C-X75.

Die handverlesenen Materialien im Interieur umfassen einen Mix aus grauem und cremefarbigem Leder, poliertem und dampfgestrahltem Aluminium sowie weichem, strukturiertem Neopren.

Eine neue Mensch-/Maschine-Schnittstelle kommt ebenfalls im Jaguar C-X75 zum Ein-satz. Sie baut auf einer mittlerweile zehnjährigen Erfahrung von Jaguar im Umgang mit Touchscreen-Bildschirmen auf TFT-Basis auf und umfasst unter insgesamt drei Bildschirmen ein Display in der Mittelkonsole, das dem Fahrer hilft, durch eine nahtlose Informationsvermittlung das volle Potenzial des Fahrzeugs auszunutzen.

Das von Bowers & Wilkins entwickelte Soundsystem nutzt Nanotechnologie für die Lautsprecher und eine aktive Störgeräuschunterdrückung. Die exklusive Analoguhr des C-X75 entstand in Zusammenarbeit mit der renommierten Uhrenmanufaktur Bremont. Sie wird durch die Beschleunigungs- und Verzögerungskräfte des Fahrzeugs aufgezogen.

"Indem wir den C-X75 als innovativen Testträger für künftige Technologien konzipierten, stellen wir sicher, dass Jaguars Ruf als Marke mit zukunftsweisenden Technologien auch die nächsten 75 Jahre Bestand haben wird", sagt Mike O'Driscoll, Managing Director, Jaguar Cars.

Der Jaguar C-X75 - Auf einen Blick

ANTRIEB - Elektrofahrzeug mit Range Extender (RE-EV). Nutzt eine bislang einmalige Kombination aus vier Elektromotoren und Micro-Gasturbinen, welche die Reichweite auf 900 Kilometer streckt.

EMISSIONEN - Nur mit Kraft seiner Batterien fährt der allradgetriebene Jaguar C-X75 109 Kilometer im "Zero-Emission"-Status.

PERFORMANCE - 0-100 km/h in 3,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 330 km/h. CO2-Ausstoß im EU-Zyklus von nur 28 g/km.

KONSTRUKTION - Aluminium-Bauweise nach Vorbild Jaguar XJ und XK. 50 Prozent des verbauten Aluminiums stammt aus recyceltem Material.

AKTIVE AERODYNAMIK - Cw-Wert von 0,32. Durch die Nutzung eines "Venturi"-Untertunnels und eines bewegliches Luftleitprofils wird aktiv Anpressdruck erzeugt.

THEATER-BELEUCHTUNG - Stimmungsvolle Inszenierung beim Einsteigen dank elektrolumineszenter Lichtleiter-Technik.

BENUTZER-SCHNITTSTELLE - Jaguars "Co-Pilot"-Interface in der Mittelkonsole stellt dem Fahrer bedarfsgerecht die für ihn aktuell wichtigen Informationen bereit.

ERLESENE MATERIALIEN - Das Interieur vereint traditionelle und per Hand verarbeitete Ledersorten mit Paneelen aus strukturiertem Neopren und zwei unterschiedlich behandelten Aluminium-Oberflächen.

Technische Daten

Antriebssystem & Kraftübertragung

Elektromotor: vier Traktionsmotoren mit je 145 kW (195 PS) Gesamtleistung: 580 kW (780 PS) Generator: zwei geschaltete Reluktanzmotoren Reichweitenverlängerer: zwei Gasturbinen mit je 70 kW (94 PS)

Leistung

Batterietyp: Lithium-Ionen Gesamtkapazität der Batterie: 19,6 kWh Kraftübertragung: einstufig Achsantriebsübersetzung: 3,1 : 1

Leistungswerte

Beschleunigung 0-100 km/h: 3,4 Sekunden Höchstgeschwindigkeit: 330 km/h Beschleunigung 0-160 km/h: 5,5 Sekunden Beschleunigung 0-300 km/h: 15,7 Sekunden Viertel Meile: 10,3 Sekunden @ 251 km/h Maximale Leistung: 780 PS Maximales Drehmoment: 1.600 Nm Leistungsgewicht: 445 PS/Tonne, 1,7 kg/PS Luftwiderstandsbeiwert: Cw = 0,32

Wirtschaftlichkeit

Elektrische Reichweite: 109 km Verlängerte Reichweite: 900 km CO2-Emissionen: 28 g/km Tankinhalt: 60 Liter

Abmessungen

Radstand: 2.725 mm Gesamtlänge: 4.647 mm Gesamtbreite: 2.020 mm Gesamthöhe: 1.204 mm Trockengewicht: 1.350 kg Batteriegewicht: 230 kg

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken des Jaguar C-X75 und stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:

Andrea Leitner-Garnell Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit Jaguar und Land Rover Tel. 06196-9521-162 E-Mail: aleitner@jaguarlandrover.com

Die komplette Pressemappe finden Sie unter www.media.C-X75.com. Die Pressekonferenzen werden für TV Beiträge auf www.thenewsmarket.com/jaguarlandrover zum Download verfügbar sein. Weitere Informationen und Fotos erhalten Sie unter http://media.jaguar.de und http://mediajaguar.com.

Pressekontakt:

Andrea Leitner-Garnell
Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Jaguar und Land Rover
Tel. 06196-9521-162
E-Mail: aleitner@jaguarlandrover.com

Original-Content von: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH - Presse Jaguar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH - Presse Jaguar

Das könnte Sie auch interessieren: