Deutscher Gründerpreis für Schüler

Future Camp vom 13. bis 16. September 2001 auf Schloss Kröchlendorff / Drei Tage Business-Welt für die fünf bundesbesten Schülerteams der StartUp-Werkstatt

Die fünf bundesweit besten Schülerteams @vertising, Parabolis, Celebration - K.I.S.S., FaustMedia und SpotLightCompany waren mit viel Engagement in den Workshops und Outdoor-Aktionen dabei.

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Für die fünf bundesbesten Schülerteams des Internet-Planspiels
"StartUp-Werkstatt" gab es während des Future Camps vom 13. bis 16.
September 2001 eine geballte Ladung Wirtschafts-Know-how. Dafür
sorgten die Partner der StartUp-Werkstatt, stern, Sparkassen,
McKinsey & Company und VIVA, die insgesamt 28 Schülerinnen und
Schüler auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark zum exklusiven
Management- und Persönlichkeitstraining einluden. In Workshops und
bei Outdoor-Aktionen wurden Teamfähigkeit, Führungsqualitäten und
selbstständiges Denken der Schüler gefördert. Das Future Camp ist die
Belohnung für über fünf Monate harte Arbeit, in denen die Junggründer
ein fiktives Unternehmen Schritt für Schritt aufbauen mussten.
    
    Das Future Camp fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt.
Für die fünf bundesbesten Teams eine einmalige Gelegenheit, ihre
Erfahrungen aus dem Internet-Planspiel mit Top-Leuten der Wirtschaft
auszutauschen und eigene Managerqualitäten weiter zu entwickeln. "Auf
dem Future Camp wollen wir jungen Leuten Lust auf die berufliche
Selbstständigkeit machen und ihnen auch zu mehr Selbstbewusstsein und
Teamfähigkeit verhelfen.", erklärt Frank Thomsen, stern Ressortleiter
Politik & Wirtschaft.
    
    Die Workshops des Future Camps behandelten Themen wie
Management-Skills, Präsentationstechniken und Berufsplanung. Die
Teilnahme an einer nachgestellten stern-Redaktionssitzung und einem
Assessmentcenter gab den Schülern erste Einblicke in die Berufswelt,
so dass sich anschließend auch die Schüler einig waren, dass
Wirtschaft spannend sein kann. Eva-Maria Graw vom Siegerteam
@vertising: "Durch das Training im Assessmentcenter, wie es die
Sparkassen auch für ihre potenziellen Mitarbeiter durchführen, fühle
ich mich jetzt viel besser für die Arbeitswelt gerüstet. Ich weiß
jetzt, auf was ich bei einer Bewerbung achten muss und auf welche
Fähigkeiten es wirklich ankommt."
    
    Ein Highlight des Future Camps war das Outdoor-Training im
Hochseilgarten, bei dem die Schüler über Hängeleitern rund sieben
Meter Höhe erklommen, um dann mutig über Stahlseile und
Brückenkonstruktionen zu balancieren - immer gesichert durch die
Teamkollegen am Boden. Dabei stellten die Schüler ihre
Risikobereitschaft, ihr Durchhaltevermögen und
Verantwortungsbewusstsein unter Beweis. "Man muss sich auf sein Team
verlassen können, dann ist man auch erfolgreich. Im Alleingang kommt
man hingegen nicht sehr weit", fasst Alexander Gryger vom zweit
platzierten Team Parabolis die Outdoor-Erfahrung zusammen.
    
    Für die Initiatoren der StartUp-Werkstatt, stern, Sparkassen und
McKinsey & Company sowie dem TV-Partner VIVA, war das dreitägige
Future Camp ein voller Erfolg. Sven Dethlefs, Asscociate Principal
von McKinsey & Company - sonst als Berater für internationale
Unternehmen unterwegs - fühlte sich auch in seiner Rolle als Coach
für die Schüler sehr wohl und zeigte sich beeindruckt von den jungen
Teilnehmern: "Das sind die Unternehmer von morgen! Mit dem Future
Camp wollen wir sie dazu ermutigen, eigene Wege zu gehen und ihre
Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Denn: Wer selbstständig ist,
kann auch etwas unternehmen!"
    
    Dass das Konzept der StartUp-Werkstatt aufgeht, zeigen die
aktuellen Zahlen: In der zweiten Wettbewerbsrunde 2001 nahmen rund
750 Schülerteams mit 4.000 Schülerinnen und Schülern bundesweit teil
- rund doppelt so viel wie im vergangenen Jahr.
    
    Schüler zwischen 16 und 21 Jahren können sich ab Herbst 2001 für
die dritte Runde des Internet-Planspiels über ihre lokale Sparkasse
bewerben. Im Mittelpunkt der StartUp-Werkstatt steht die Gründung
eines fiktiven Unternehmens. Auf dem Weg dorthin müssen die
Teilnehmer im Team zwölf Aufgaben bewältigen - von der Akquise
kompetenter Berater bis zur Programmierung und Redaktion der
firmeneigenen Website. Neben dem Future Camp für die Top Five-Teams,
einer glamourösen Siegerehrung und individuellem Feedback der Juroren
auf die eingereichten Geschäftspläne, locken auch Geldprämien im Wert
von insgesamt 5.800 Euro. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!
    
    Weitere Information gibt es unter www.startup-werkstatt.de. Die
Sendetermine des VIVA TV-Beitrags zum Future Camp: "VIVA INTERAKTIV
Spezial" am Samstag, den 22. September 2001, von 11 bis 12 Uhr
(Wiederholung am Sonntag, den 23. September, von 15 bis 16 Uhr).
    
ots Originaltext: StartUp
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen oder weitere Informationen:
StartUp-Werkstatt Projektbüro
Maike Pelikan
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Tel.: (0 40) 37 03 45 45
Fax: (0 40) 37 03 58 10
E-Mail: startup-werkstatt@stern.de

Original-Content von: Deutscher Gründerpreis für Schüler, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Gründerpreis für Schüler

Das könnte Sie auch interessieren: