PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Statistisches Bundesamt mehr verpassen.

02.12.2003 – 11:00

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt: Zahl der Woche - Im Sommer 2003 knapp 4% mehr Fluggäste ins Ausland

Wiesbaden (ots)

Wie das Statistische Bundesamt zum
Internationalen Tag der Zivilluftfahrt am 7. Dezember mitteilt, stieg
die Zahl der Flug-Passagiere mit Auslandsziel von Juni bis September
2003 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3,8% auf 20,5
Mill.
Vor allem durch Ferienfluggäste bedingt, sind in diesen
Sommermonaten mehr als 40% der pro Jahr ins Ausland reisenden
Passagiere unterwegs.
In der Mittelmeer-Region - dem beliebtesten Zielgebiet für
Flug-Touristen aus Deutschland - gab es unterschiedliche
Entwicklungen: Das spanische Festland (1,2 Mill.; + 6,7%), die
Balearen (1,6 Mill.; + 6,6%) sowie Italien (1,4 Mill.; + 17,9%)
erzielten Zuwächse, während bedeutende Zielländer des östlichen
Mittelmeerraums (Griechenland: 1,3 Mill., - 4,8%; Türkei: 2,2 Mill.,
- 3,2%; Zypern: 0,1 Mill.,- 23,8%) die Vorjahreswerte nicht
erreichten. Auch in die nordafrikanischen Mittelmeeranrainerstaaten
(z.B. Ägypten: 0,3 Mill., - 1,9% und Tunesien: 0,3 Mill., - 2,8%)
reisten weniger Flug-Touristen als im Vorjahr. Nachwirkungen des
Terror-Anschlags auf der Insel Djerba im April 2002 zeigten sich
insbesondere noch in Tunesien: Gegenüber dem bisherigen Höchststand
im Sommer 1999 (ca. 0,5 Mill. Passagiere) war ein Einbruch um 40,6%
festzustellen.
Weitere Auskünfte erteilt: Lothar Fiege,
Telefon: (0611) 75-2391,
E-Mail: luftverkehr@destatis.de
ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Statistisches Bundesamt
Weitere Storys: Statistisches Bundesamt