Statistisches Bundesamt

Großhandelsumsatz im 4. Quartal 2013 real um 0,7 % gestiegen

Wiesbaden (ots) - Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im vierten Quartal 2013 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) nominal 1,6 % weniger und real 0,7 % mehr um als im vierten Quartal 2012.

Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel), der ein Indikator für die Industrieproduktion und den Export ist, lag der Umsatz im vierten Quartal 2013 nominal um 3,6 % niedriger und real um 1,2 % höher als im Vorjahresquartal.

Im Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) wurde nominal und real mehr als im vierten Quartal 2012 umgesetzt (nominal + 0,6 %, real + 0,3 %).

Im Monat Dezember 2013 wurde im Großhandel nominal 2,4 % und real 5,0 % mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat umgesetzt.

Im gesamten Jahr 2013 setzten die deutschen Großhandelsunternehmen nominal 0,9 % weniger und real genauso viel wie im Jahr 2012 um.

Methodische Hinweise:

Vorankündigung

Die Großhandelsmesszahlen werden in fünfjährigem Abstand einer turnusmäßigen Überarbeitung unterzogen. Diese Überarbeitung wird mit der Berichterstattung für das erste Quartal 2014 abgeschlossen sein. Die Ergebnisse beziehen sich dann auf das neue Basisjahr 2010. Zur Berechnung der preisbereinigten Messzahlen wird dann auf die ebenfalls neu berechneten Großhandelspreisindizes mit Basis 2010 = 100 zurückgegriffen.

Zur Information über aktuelle Datenergänzungen kann der RSS-Newsfeed genutzt werden.

Basisdaten und lange Zeitreihen zur Monatsstatistik Großhandel und Handelsvermittlung können in der Tabelle Großhandelsumsatz (45211-0004) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden. Die Umstellung der Ergebnisse auf das neue Basisjahr erfolgt zum Ende März 2014 für den Berichtsmonat Januar 2014.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabellen sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Michael Wollgramm, Telefon: (0611) 75-2423, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: