TUI Deutschland GmbH

TUI Presse-Info
TUI Kenia Unruhen nach Wahlen

Hannover (ots) - Information zu den aktuellen Unruhen in Kenia Stand Mittwoch, 02. Januar 2008, 14.00 Uhr

Nach den Präsidentschaftswahlen vom 27. Dezember 2007 in Kenia kam es in den vergangenen Tagen vermehrt zu Unruhen. Betroffen sind hauptsächlich die größeren Städte, insbesondere die Armenviertel. In den touristischen Regionen ist es ruhig und es gibt derzeit keine Leistungseinschränkungen. Die TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter, hat für ihre deutschen Veranstaltermarken TUI, 1-2-FLY und airtours folgende Maßnahmen beschlossen:

Kunden, die in den nächsten zwei Wochen nach Kenia reisen, werden schriftlich über den aktuellen Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes sowie über die aktuellen Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten informiert.

Kunden mit Anreise bis einschließlich Sonntag, 13.01.08, können gebührenfrei umbuchen oder gegebenenfalls stornieren. Es wird empfohlen, sich direkt an das zuständige Reisebüro zu wenden.

Ausflüge nach Mombasa Stadt werden vorerst nicht durchgeführt. Bei weiteren Ausflügen und Safaris kann es zu Routenänderungen kommen.

Die TUI ist rund um die Uhr in Kontakt mit der Reiseleitung vor Ort. Zurzeit befinden sich rund 600 Urlauber der zur TUI Deutschland gehörenden Veranstaltermarken TUI, 1-2-FLY und airtours in Kenia. TUI verzeichnet derzeit keine vorzeitigen Abreisewünsche.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.tui-deutschland.de

Pressekontakt:

Mario Köpers, Telefon +49(0)511 567-2100
Alexa Hüner, Telefon +49(0)511 567-2103

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: