PAN AMP AG

Verlängerung des Pilotprojekts zur Internet-Filterung in Bayern

    Hamburg/München (ots) - Das von PAN AMP, Hamburg, in Absprache mit
dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus
durchgeführte Pilotprojekt zur Filterung jugendgefährdender
Internet-Inhalte wird wegen der anhaltend großen Nachfrage bis zum
10. Oktober 2001 verlängert.
    
    Damit können auch nach dem Ende der Sommerferien alle bayerischen
Schulen mit einem Internetzugang das kostenlose Angebot von PAN AMP
nutzen und die Vorteile einer effektiven Internetfilterung im
täglichen Einsatz erfahren. Einzelheiten hierzu sind nach wie vor
unter www.schule.bayern.de erhältlich, die Anmeldung erfolgt wie
bisher auf den Webseiten von PAN AMP unter www.panamp.de.
    
    Die bisherige Resonanz und das positive Echo von Seiten aller
Beteiligten, auch weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus,
sind Beleg für den großen Bedarf an den speziell für den
Schulgebrauch entwickelten Lösungen von PAN AMP. Auf eine besonders
breite Zustimmung stieß hierbei der von PAN AMP angebotene
interaktive Service einer unmittelbaren Prüfung und Übernahme von
fragwürdigen Inhalten die von den Schulen selbst entdeckt wurden,
sowie auch im umgekehrten Falle die umgehende Freischaltung
ursprünglich gesperrter, jedoch im Unterricht benötigter Webangebote.
Diese Änderungswünsche wurden bei PAN AMP  zeitgleich umgesetzt.
    
    Die Ergebnisse dieses bisher größten Pilot-Betriebes zur
Internetfilterung an Schulen werden nach dem Abschluß des
Pilotprojekts ab dem 12.10.2001 im Rahmen der "Systems" in München
der Öffentlichkeit präsentiert.
    
    
ots Originaltext: PAN AMP AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt
PAN AMP AG
Michael M. Maren
PR Manager
Borsteler Chaussee 111
22453 Hamburg
Tel.: 040 - 553 002-501
Fax: 040 - 553 002-100
E-Mail: presse@panamp.de
Internet: www.panamp.de

Original-Content von: PAN AMP AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PAN AMP AG

Das könnte Sie auch interessieren: