Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

30.07.2004 – 15:11

Deutsche Bahn AG

Ors: Thema: Platz reservieren per Handy: Neuer Service der Deutschen Bahn startet am 1. August

Ein Audio

  • handy.mp2
    MP2 - 643 kB - 01:49
    Download

    Berlin (ots)

      - Querverweis: Das Tonmaterial wird über ors versandt und ist
         unter http://www.presseportal.de/audio.html
         abrufbar -

         Anmoderation (Vorschlag)          Schnell und komfortabel können Kunden der Deutschen Bahn per Handy Platzreservierungen für den ICE oder den InterCity vornehmen. Der Service ist neu und gilt ab dem 1. August 2004. Voraussetzungen sind lediglich ein WAP-fähiges Mobiltelefon und die einmalige Registrierung auf dem Reiseportal www.bahn.de.          Text          Den Platz im Zug per Handy reservieren - ein neuer Service, den die Deutsche Bahn ab dem 1. August ihren Kunden anbietet. Achim Stauß vom Personenverkehr der deutschen Bahn zu den Gründen der neuen Dienstleitung:          O-Ton Achim Stauß, stellvertretender Sprecher Personenverkehr, Deutsche Bahn AG (ca. 19 sec.)          "Bahn Kunden sind mobil, und die Mobilität unserer Kunden wollen wir noch dadurch steigern, dass sie jetzt auch per Handy sogar Platzreservierungen durchführen können. Sie müssen nicht zum Schalter gehen, sie müssen nicht zum Reisebüro gehen, es genügt also auf dem Handy, eine bestimmte Reservierung auszuwählen und man bekommt die Daten dann aufs Handy gespielt."          Text          Über eine Million Bahnkunden, die bereits registriert sind, müssen nur ihre Daten um ihre Handynummer und eine persönliche Geheimnummer (PIN) ergänzen. Die Reservierung kostet - genau wie am Schalter - pro Fahrtrichtung drei Euro und ist sogar noch bis zehn Minuten vor der Abfahrt des Zuges möglich.          O-Ton Achim Stauß, stellvertretender Sprecher Personenverkehr, Deutsche Bahn AG ( ca. 21 sec.)          "Der neue Service der Bahn funktioniert mit allen gängigen Handy Modellen und er wird auch für alle Mobiltelefongesellschaften angeboten. Die Reservierung wird nicht per SMS aufs Handy gespielt, sondern das Ganze funktioniert internetbasiert, also sehr zuverlässig. Man bekommt dann auf das Handy die Reservierungsdaten eingespielt und kann damit dann seinen Sitzplatz im Zug einnehmen."          Text          Der Nutzer wählt auf seinem Handy die Fahrplanauskunft, sucht eine Zugverbindung aus und loggt sich mit Benutzernamen und PIN in den Reservierungsbereich ein. Auf bahn.de hinterlegte individuelle Reservierungswünsche, zum Beispiel Nichtraucherbereich, werden automatisch übernommen. Kurz darauf erscheinen Wagen- und Platznummer auf dem Display. Der Ablauf ist im Detail auf www.bahn.de/mobile beschrieben.          O-Ton Achim Stauß, stellvertretender Sprecher Personenverkehr, Deutsche Bahn AG (ca. 27 sec.)          "Wir wollen natürlich die mobilen Services ausbauen. Sehr beliebt ist bereits schon die Möglichkeit, sich über das Handy die aktuelle Abfahrtszeit auf allen deutschen rund 6000 Bahnhöfen anzuzeigen, in Echtzeit also auch eventuelle Verspätungen schon vorab gemeldet zu bekommen. Das ist etwas was wir weiter ausbauen wollen. Auch die Fahrplanauskunft auf dem Handy, denn unsere Kunden werden immer mobiler, und wir möchten Ihnen eben möglichst viele Services anbieten, egal wo Sie sich gerade aufhalten."          Text          Auf der Wunschliste der Kunden der Bahn steht die mobile Platzreservierung ganz oben. Jetzt ist der Bahnreisende noch ein Stück unabhängiger.          ***************     ACHTUNG REDAKTIONEN:

    Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

      
ots Originaltext: Deutsche Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
Rückfragen bitte an:
Claire Lackmann
Deutsche Bahn AG, Kommunikation
Medienbetreuung Fernsehen / Hörfunk (G.GKE 3)
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin
Tel. +49 030 297-61939, Fax -61971

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell