Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

15.02.2008 – 00:05

Deutsche Bahn AG

Flirt-Express am Valentinstag großer Erfolg Bundesweites Flirten in Nahverkehrszügen und S-Bahnen - 800 Teilnehmer in 15 Städten

    Berlin (ots)

(Berlin, 15. Februar 2008)  In 15 deutschen Städten war am gestrigen Valentinstag der Flirt-Express der Deutschen Bahn AG auf 16 Strecken unterwegs. Die erste bundesweite Flirt-Aktion der DB war ein voller Erfolg: Die Zahl der Interessenten überstieg bei weitem die Zahl der verfügbaren Plätze. Auf insgesamt 800 Plätze in Nahverkehrszügen und S-Bahnen kamen knapp 5.000 Anmeldungen von kontaktfreudigen Singles. Die Züge starteten am Abend des Valentinstages zu zwei- bis dreistündigen Fahrten. Die Singles saßen sich zum Beispiel in Doppelstockzügen oder in der gläsernen Berliner Panorama-S-Bahn gegenüber und wechselten im 5-Minuten-Takt Platz und Gesprächspartner. In verschiedene Altersgruppen unterteilt, konnten sie sich so kennenlernen. In folgenden Städten fuhren die Flirt-Expresse ab: Bayreuth, Berlin, Dresden, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Kiel, Köln, Leipzig, Mainz, Mühldorf (Oberbayern), München und Ulm. Im Anschluss wurde in Cafés oder Kneipen in Bahnhofsnähe, die eigens von der DB AG reserviert wurden, kräftig weiter geflirtet. Ob mehr aus der Bekanntschaft wird, entscheidet nun jeder für sich. Nur bei gegenseitiger Sympathie bekommen beide Teilnehmer in den nächsten Tagen die Kontaktdaten per E-Mail von der Bahn zugesendet.

    Hinweis für Hörfunk- und Bildredaktionen: O-Töne sowie weiterführende Informationen stehen unter www.db.de/presse zur Verfügung. Unter www.db.de/foto können Fotos für Bildredaktionen ab Freitag, 11 Uhr, abgerufen werden.

Pressekontakt:


Gunnar Meyer                                    
Sprecher Personenverkehr                
Telefon 030 297-60010                      
Telefax 030 297-60012                      

www.db.de/presse
medienbetreuung@bahn.de

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung