Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Mannheim mehr verpassen.

Universität Mannheim

Mannheimer Datenwissenschaftlerin erhält zwei Preise der führenden US-Gesellschaft für Meinungsforschung

Mannheimer Datenwissenschaftlerin erhält zwei Preise der führenden US-Gesellschaft für Meinungsforschung

Professorin Frauke Kreuter bekommt den 2020 Book Award der American Association for Public Opinion Research für ein von ihr mitverfasstes Lehrbuch über die Grundlagen von Stichprobenerhebung. Mit dem "Innovators Prize" würdigt die Gesellschaft den von Prof. Kreuter 2017 mitbegründeten Mannheimer Master-Studiengang "Data Science".

Gleich zweimal wird Prof. Dr. Frauke Kreuter von der American Association for Public Opinion Research (AAPOR) in diesem Jahr ausgezeichnet: Zusammen mit den beiden Co-Autoren Richard Valliant und Jill Dever erhält sie den diesjährigen Buchpreis für das Fachbuch "Practical Tools for Designing and Weighting Survey Samples". Sie wird auch mit dem Warren J. Michalsky Innovators Prize der AAPOR für 2020 ausgezeichnet.

2020 AAPOR Book Prize

Laut Jury verbinde das Lehrbuch Practical Tools for Designing and Weighting Survey Samples klare Erklärungen mit realistischen Beispielen und vermittle auf eine zugängliche Art und Weise Tausenden von Lesern, wie Stichproben entworfen werden und wie Stichprobenzuordnung funktioniert. "Den Autorinnen und Autoren ist es gelungen", so die Begründung der Jury, "unterschiedlichen Zielgruppen eine Referenz von unschätzbarem Wert zu bieten - Studierenden, Umfragestatistikern, Sozialwissenschaftlern und Anwendern von Umfragen."

Der Buchpreis der AAPOR wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, die innerhalb der vergangenen drei Jahre ein wegweisendes Fachbuch auf den Gebieten Umfrageforschung und öffentliche Meinung publiziert haben.

2020 Warren J. Mitofsky Innovators Prize

Die Mannheimer Datenwissenschaftlerin erhält zudem den Innovators Prize der AAPOR für ihre Verdienste um die Weiterentwicklung der Ausbildung im Bereich Survey Methodology. Diese umfasst neue Formate, wie die Massive Open Online Courses, die sie seit 2014 mit Kollegen auf der Coursera-Plattform anbietet. Ein weiteres Beispiel ist der Aufbau des "International Program in Survey and Data Science", zu dem auch der neue Master- Studiengang "Applied Data Science and Measurement" an der Universität Mannheim zählt.

Der von Frauke Kreuter mitbegründete Studiengang "Mannheim Master in Applied Data Science and Measurement" wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert und ist einer der ersten dieser Art in Deutschland. Mit der Ausbildung zu Data Scientists will die Universität Mannheim dem Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften entgegenwirken, die in der Lage sind, komplexe Datenmengen nicht nur zu analysieren und zu interpretieren, sondern auch zu erheben und dies mit ausreichender Qualität. Data Science ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen, für die Verbesserung von Abläufen in der Öffentlichkeit und für den Fortschritt in der Wissenschaft.

Zur Person

Frauke Kreuter ist seit Juni 2014 als Professorin für Statistik und Methodenlehre an der Universität Mannheim tätig. Sie ist zudem am Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung in Nürnberg beschäftigt und leitet das Joint Program in Survey Methodology an der University of Maryland (USA). Ich ihrer Forschung spielen Daten eine zentrale Rolle - insbesondere, wie man sie sammelt, auswertet und die Ergebnisse der Auswertung kommuniziert. Aktuell kooperiert sie mit Facebook in der Durchführung eines weltweit COVID-19 Symptom Survey und untersucht in einer weiteren Studie mit Einstellung der Bevölkerung in Deutschland zur Installation einer Tracing-App bereit wäre, um die Corona- Pandemie einzudämmen.

Über die American Association for Public Opinion Research

AAPOR ist eine internationale wissenschaftliche Fachgesellschaft für Meinungsforscher und Kommunikationswissenschaftler und der führende Berufsverband dieses Fachgebiets in den USA. Die Organisation wurde 1947 gegründet und hat derzeit mehr als 2000 Mitglieder aus Wissenschaft, Medien, Politik, dem Non-Profit-Bereich und der Privatwirtschaft organisiert. Mehr Infos unter: www.aapor.org.

Zur Liste aller diesjährigen Gewinner der AAPOR-Preise: https://www.aapor.org/Conference- Events/Awards/Award-Winners.aspx

Ein Foto von Prof. Dr. Jutta Mata finden Sie hier: https://www.uni-mannheim.de/newsroom/presse/pressefotos/

Kontakt:
Linda Schädler
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
Universität Mannheim
Tel.: +49 621 181-1434
E-Mail:  schaedler@uni-mannheim.de 

Prof. Dr. Frauke Kreuter
 Lehrstuhl für Statistik und Methodenlehre Universität Mannheim
 Tel. +49 621 181-2003
E-Mail: frauke.kreuter@uni-mannheim.de
Weitere Storys: Universität Mannheim
Weitere Storys: Universität Mannheim
  • 26.05.2020 – 11:04

    Universität informiert online über Campuserweiterung im Bereich Friedrichspark

    Universität informiert online über Campuserweiterung im Bereich Friedrichspark Neue Website zum Bauprojekt der Universität im Bereich Friedrichspark dokumentiert den offiziellen Planungsstand und soll Irrtümern entgegenwirken. In einem „Faktencheck“ werden häufige Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet. Warum baut die Universität im Bereich ...

  • 25.05.2020 – 11:17

    Mit sozialen Medien gesund durch die Krise

    Mit sozialen Medien gesund durch die Krise Seit der Einführung der Corona-Maßnahmen bewegen sich die Menschen weniger, gleichzeitig verbringen sie mehr Zeit am Bildschirm. Das beobachtet die Gesundheitspsychologin Professor Dr. Jutta Mata von der Universität Mannheim. Sie beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit den Themen Ernährung und Bewegung in deutschen Familien. In einem Interview erklärt sie, wie man ...

  • 19.05.2020 – 11:09

    Schlossfest der Universität Mannheim abgesagt

    Schlossfest der Universität Mannheim abgesagt Das für den 12. September 2020 geplante Schlossfest der Universität Mannheim findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt / 17. Schlossfest am 11. September 2021 Das traditionell zu Beginn des Herbst-/Wintersemesters stattfindende Schlossfest wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Planungsunsicherheit nicht stattfinden. Mit ...