Rheinische Post

Rheinische Post: Ministerpräsident Günther: "Neuwahlen sollte niemand anstreben"

Düsseldorf (ots) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) rechnet trotz der Turbulenzen bei der SPD nach den Koalitionsverhandlungen mit der Zustimmung ihrer Parteibasis zur Fortsetzung der großen Koalition. "Ich sehe nicht, warum Mitglieder noch dagegen stimmen sollten. Das gilt in gleicher Weise auch für den CDU-Parteitag", sagte Günther der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Beide Parteien werden dem Verhandlungsergebnis zustimmen. Bei der CDU wird das Ergebnis sehr deutlich sein." Er sagte: "Neuwahlen sollte niemand anstreben. Wir brauchen endlich eine handlungsfähige Regierung. Auf nichts anderes sollten wir jetzt zuarbeiten." Er glaube nicht, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Scheitern der großen Koalition eine Minderheitsregierung bilden wolle. "Das wäre angesichts der Herausforderungen, vor denen Deutschland und Europa stehen, auch nicht gut."

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: