Rheinische Post

Rheinische Post: Regierungschefs der Länder wollen Korridor für Sommerferien auf 90 Tage ausdehnen

Düsseldorf (ots) - Der Zeitrahmen für die Sommerferien in Deutschland soll bundesweit auf 90 Tage ausgedehnt werden. Dies geht aus einer Beschlussvorlage für die am Donnerstag in Berlin stattfindende Ministerpräsidentenkonferenz hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) vorliegt. In der Beschlussvorlage für das Treffen wird die Kultusministerkonferenz aufgefordert, "für die Sommerferien einen Zeitraum von 90 Tagen weitmöglichst auszuschöpfen". Die Neuerung soll für die Ferienplanung der Jahre 2018 bis 2024 gelten. Der nun geplanten Entscheidung ist ein Streit zwischen Kultus- und Wirtschaftsminister der Länder vorausgegangen. Die Kultusminister der Länder hatten sich mit Verweis auf die Organisation der Schuljahre gegen eine Ausweitung des Korridors gesperrt. Die Wirtschaftsminister sprachen sich mit Blick auf verkehrliche Belange und die Bedürfnisse der Tourismus-Industrie für die Ausweitung aus. In diesem Jahr starten die Sommerferien in Deutschland am 7. Juli mit den nordrhein-westfälischen Ferien und enden am 15. September mit den bayerischen Ferien. Das entspricht einem Zeitraum von 71 Tagen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: