Das könnte Sie auch interessieren:

Wie gesund ist Kaffee wirklich?

Baierbrunn (ots) - Anmoderationsvorschlag: Er riecht verführerisch, schmeckt köstlich und soll außerdem noch ...

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

90. Deutsches Spring-Derby live im ZDF / Übertragung aus Hamburg-Klein Flottbek

Mainz (ots) - Reiten, Rudern, Kanu stehen am Sonntag, 2. Juni 2019, ab 15.30 Uhr live und in Zusammenfassungen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

19.11.2011 – 00:00

Rheinische Post

Rheinische Post: GdP-Chef Witthaut: Zu wenig Personal bei Polizei für Kampf gegen Rechtsextremismus

Düsseldorf (ots)

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bernhard Witthaut, hat Personalmangel bei der Polizei im Kampf gegen den Rechtsextremismus beklagt. "Wir haben in den vergangenen Jahren zu wenig Personal bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus eingesetzt", sagte Witthaut der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Er betonte: "Das waren politische Entscheidungen, mehr Polizeikräfte zur Bekämpfung des Linksextremismus einzusetzen. Das hat mit dazu beigetragen, dass wir den Rechtsextremismus nicht systematisch bekämpft haben."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Rheinische Post