Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Rheinische Post mehr verpassen.

18.07.2011 – 00:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Krankenkassen-Chef fordert Honorar-Kürzung für Stadt-Ärzte

Düsseldorf (ots)

Der Chef der Techniker Krankenkasse (TK) fordert Gehalts-Abschläge für Ärzte in der Stadt, um Zuschläge für Landärzte bezahlen zu können. " Wenn man die Honorare der Ärzte in Ballungszentren kürzt und mit dem frei werdenden Geld mehr Ärzte auf das Land locken kann, würde das die ärztliche Versorgung in Deutschland verbessern helfen", sagte TK-Chef Norbert Klusen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montag-Ausgabe). Deutschland habe im internationalen Vergleich zwar sehr viele Ärzte, diese seien aber falsch verteilt. "In vielen ländlichen Regionen haben wir in Zukunft eine Unterversorgung, in Ballungszentren eine Überversorgung."

Das von Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) geplante Versorgungsgesetz sieht bisher nur Boni für Landärzte, aber keine Kürzung bei Stadt-Ärzten vor. Die Zuschläge sollen die Kassen rund 200 Millionen Euro im Jahr kosten. Klusen mahnte: "Eine Umfrage hat gezeigt, dass die Mehrheit unserer Versicherten nicht bereit ist, höhere Beiträge für eine bessere Honorierung der Ärzte hinzunehmen."

Die Techniker Krankenkasse ist mit 7,8 Millionen Versicherten die zweitgrößte deutsche Krankenkasse.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post