Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Innenexperte Bosbach: Nachträgliche Sicherungsverwahrung darf nicht aufgegeben werden

Düsseldorf (ots) - Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach (CDU), hat vor einer Abschaffung der nachträglichen Sicherungsverwahrung gewarnt. "Das Rechtinstitut der nachträglichen Sicherungsverwahrung darf nicht komplett aufgegeben werden", sagte Bosbach der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Dem Bundesjustizministerium warf Bosbach vor, die Schwierigkeiten zu unterschätzen, die nach der Entlassung aus dem Gefängnis als sehr gefährlich geltende Kriminelle bereiten: "Ich glaube, dass im Bundesjustizministerium die praktischen Probleme bei Obersvationen und mit der Fußfessel unterschätzt werden."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: