Rheinische Post

Rheinische Post: Rita Süssmuth fordert Direktwahl des Bundespräsidenten

Düsseldorf (ots) - Die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird. "Die Direktwahl wäre eine überzeugende Alternative zur Bundesversammlung", sagte Süssmuth der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Ich sehe nur geringe Hindernisse in der Verfassung, die gegen eine Direktwahl sprechen könnten. Sie ließen sich aus dem Weg räumen", betonte Süssmuth. Sie ergänzte: "Es wäre eine sinnvolle Beteiligung der Bürger, würde der Bundespräsident direkt gewählt." Süssmuth zeigte für die bevorstehende Bundespräsidentenwahl keine Präferenz für einen Kandidaten: "Ich halte beide Kandidaten, sowohl Christian Wulff als auch Joachim Gauck, für das Amt des Bundespräsidenten für geeignet."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: