ARD Presse

ARD bei der Internationalen Funkausstellung "auf Empfang" - Dialog-Angebote finden großen Zuspruch

Berlin (ots) - "Ein Tag im hr" beim Hessischen Rundfunk, "Mitmischen" beim Bayerischen Rundfunk, "Die Programm-Macher" beim Saarländischen Rundfunk: Nach diesen drei erfolgreichen Initiativen für Dialog- und Mitmach-Offensiven in der ARD in den vergangenen Monaten hat sich auch die IFA in Berlin als willkommener Ort für den direkten Austausch zwischen Programm-Verantwortlichen aus der gesamten ARD und dem Publikum erwiesen. Patricia Schlesinger, Intendantin des für die IFA in der ARD federführenden Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb): "Wir konnten in der ARD-Halle 121.000 Menschen begrüßen, das sind noch etwas mehr als im Vorjahr. Unsere Angebote zum direkten Dialog fanden dabei besonders großen Zuspruch, das freut uns und bestärkt uns darin, diesen Weg fortzusetzen. Es lohnt sich sehr, wenn wir alle Regler auf 'Empfang' stellen."

Einblick in Recherche-Abläufe

Unter dem Motto: "Wir sind Deins" sprachen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller neun Landesrundfunkanstalten in mehr als 1000 qualifizierten Gesprächen auf der IFA mit Zuschauerinnen und Zuschauern über Anregungen und Kritik. Mit dabei waren neben rbb-Intendantin Patricia Schlesinger und NDR-Intendant Lutz Marmor unter anderen der ARD-Rechtsexperte Frank Bräutigam, Fernsehkorrespondentin Ina Ruck oder ARD-Chefredakteur Rainald Becker. Journalistinnen und Journalisten politischer Magazine, Informationssendungen und der Doku-Formate gaben Einblicke in den "Krimi" Recherche und erläuterten den komplexen, manchmal abenteuerlichen Entstehungsprozess ihrer Sendungen, darunter Dopingexperte Hajo Seppelt, Morgenmagazin-Moderatorin Anja Bröker oder Eva-Maria Lemke von der rbb-Abendschau aus Berlin.

Patricia Schlesinger: "Im Zentrum der Diskussionen und Gespräche stand nicht etwa der Rundfunkbeitrag, sondern das Programm. Unsere Gäste in der Halle wissen, was wir senden und wünschen sich exzellente Qualität und höchste Transparenz, gerade im Bereich Information. Die Möglichkeit, genau darüber zu diskutieren und unser Tun kritisch zu hinterfragen, können wir nicht oft genug bieten." Bei ihren Beratungen in Berlin beschlossen die Intendantinnen und Intendanten der ARD, die Aktion "Wir sind Deins" mit entsprechenden Spots in Hörfunk und Fernsehen in den kommenden Monaten fortzusetzen. Schlesinger: "Inzwischen lassen alle Häuser in der ARD diesem Slogan Taten folgen und füllen ihn durch unmittelbaren Austausch mit Leben."

"Digitale Welt" und "DAB+"

Auf der IFA suchten mehr als 100 ARD-Prominente aus Sport, Nachrichten und Unterhaltung an den Ständen und auf den Bühnen der Halle den Kontakt mit ihrem Publikum, darunter Judith Rakers, Frank Plasberg, Sandra Maischberger oder die Stars aus "Lindenstraße" und "Sturm der Liebe". Die "Digitale Welt", der Gemeinschaftsstand der ARD, bildete zudem den zentralen Anlaufpunkt für alle Fragen rund um aktuelle Innovationen sowie Chancen der klassischen und neuen Verbreitungswege. Am Stand der ARD-Radiowelt informierten Expertinnen und Experten über "DAB+" und alles Wissenswerte rund um den digitalen Radioempfang. Deutschlandradio präsentierte seine drei bundesweiten Programme: Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova.

Pressekontakt:

Justus Demmer
Unternehmenssprecher
Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb),
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

Telefon: +49 30 97993 12100
justus.demmer@rbb-online.de

Original-Content von: ARD Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Presse

Das könnte Sie auch interessieren: