ARD Radio & TV

ARD-Themenwoche 2010: Programmschwerpunkt zur Ernährung

    Saarbrücken (ots) - Die Radio- und Fernsehprogramme der ARD werden sich in diesem Jahr erneut im Rahmen einer ARD-Themenwoche schwerpunktmäßig einem Thema widmen: In der Woche vom 23. bis 29. Oktober 2010 informiert die ARD in Radio, Fernsehen, Internet und Videotext über die Themen Ernährung und Hunger. Die Federführung für diese Themenwoche liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

    NDR Intendant Lutz Marmor: "Kaum ein Thema ist den Menschen näher als die Ernährung. Die Palette reicht vom Hunger in der Welt und in Deutschland bis zu Fragen des gesunden Essens, des fairen Welthandels, der Nachhaltigkeit und der ökologischen Landwirtschaft. Die ARD-Themenwoche will Denkanstöße für einen bewussteren Konsum vermitteln. Schließlich gilt: Man ist, was man isst."

    Macht uns unsere Ernährung fit, schön, krank oder dick? Der Markt der Ratgeber boomt - und kaum jemand weiß, welchen Ratschlägen er noch trauen kann. Essen ist Teil der Kultur und der Tradition eines Landes. Es prägt die Identität seiner Regionen und seiner Menschen. Was wir essen, entscheidet aber auch mit über unser Befinden, über Klimaschutz und Handelsbedingungen. Während im Supermarkt um die Ecke Wein aus Neuseeland oder Erdbeeren im Winter angeboten werden, leiden Menschen woanders an Unterernährung. Selbst in Deutschland gibt es unzählige Fälle von Mangelernährung. All diese Aspekte sollen in der ARD-Themenwoche beleuchtet werden.

    Dies wird die fünfte ARD-Themenwoche. Wie beim Start dieser Programmidee vor vier Jahren übernimmt wieder der NDR die Federführung für das Projekt. 2006 ging es unter der Überschrift "Leben, was sonst?" um das Thema Krebs, 2007 hieß das Motto "Kinder sind Zukunft". 2008 gab es eine ARD-Themenwoche zum demografischen Wandel unter dem Titel "Mehr Zeit zu leben" und im vergangenen Jahr informierte die ARD rund ums Ehrenamt bei "Ist doch Ehrensache! Wie Menschen sich für die Gesellschaft engagieren".

Pressekontakt:
Pressekontakt | NDR-Pressestelle
Tel. 040/4156-2300 | Fax: 040/4156-2199 | presse@ndr.de

Original-Content von: ARD Radio & TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Radio & TV

Das könnte Sie auch interessieren: