Bavaria Film GmbH

Neue Filmpreis-Datenbank
Lolas suchen und ganz einfach finden

    Berlin (ots) - Am 14. Juni werden im Berliner Tempodrom am
Anhalter Bahnhof die Gewinner des Deutschen Filmpreises 2002 im
Rahmen einer feierlichen Gala bekanntgegeben.
    
    Für alle Filmfans bietet der Produzent des Deutschen Filmpreises,
Askania Media, aktuell zur diesjährigen Verleihung einen neuen
Service. Auf der Homepage http://www.deutscherfilmpreis.de können
unter der Rubrik "Historie" alle Gewinner des Deutschen Filmpreises
seit seiner ersten Verleihung 1951 abgerufen werden.
    
    Wer gewann den Deutschen Filmpreis 1968? Wieviele Auszeichnungen
konnte Regisseur Volker Schlöndorff entgegennehmen? Wieviele Preise
erhielt "Das doppelte Lottchen"? Alle diese Fragen, die bisher nur
aufwändig recherchiert werden konnten, lassen sich nun auf einen
Blick beantworten.  Übersichtlich in "Alle Filme", "Alle Namen" und
"Alle Jahre" aufgeteilt, lässt die neue Datenbank keine Wünsche mehr
offen.
    
    Die Homepage bietet aber noch mehr: Neben allen Nominierten für
den Deutschen Filmpreis 2002 gibt es Ausschnitte der nominierten
Filme, alle Informationen über Schauplätze, Moderatoren und Partner
und - am Abend der Gala - auch Video-Clips mit Interviews, Stimmungen
und Ereignissen rund um die Gala. Der Web-Reporter, eine
Dienstleistung der Kölner meta-fusion.com, stellt die Clips zeitnah
ins Netz und bietet so die Möglichkeit, live und hautnah am Geschehen
teilzunehmen.
    
    Und wer die glücklichen Gewinner der "Lolas" sind, ist natürlich
sofort nach der Gala ebenfalls auf der Homepage nachzulesen.
    
    
ots Originaltext: Bavaria Film GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Pressestelle Deutscher Filmpreis,
Matthias Gerschwitz,
Telefon: 0172 - 303 32 49

Original-Content von: Bavaria Film GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bavaria Film GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: