Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Skoda Auto Deutschland GmbH

12.07.2012 – 12:05

Skoda Auto Deutschland GmbH

SKODA AUTO mit Rekordauslieferungen im ersten Halbjahr 2012

Mladá Boleslav (ots)

   - Auslieferungen an Kunden steigen von Januar bis Juni 2012 um 8,4
     Prozent auf rund 493.000 Einheiten gegenüber dem 
     Vorjahreshalbjahr
   - Juni 2012 zweitbester Verkaufsmonat aller Zeiten
   - SKODA legt im Juni in allen Vertriebsregionen zu
   - Neuer SKODA Rapid setzt Modelloffensive fort 

Der Automobilhersteller SKODA hat im ersten Halbjahr 2012 einen neuen Rekord erzielt. Die weltweiten Auslieferungen an Kunden stiegen von Januar bis Juni 2012 um 8,4 Prozent auf gut 493.000 Einheiten (1. Halbjahr 2011: 454.700). Zugleich erreichte die tschechische Marke im Juni 2012 mit 87.400 ausgelieferten Fahrzeugen (Juni 2011: 81.300) das beste Juni-Verkaufsergebnis und das zweitbeste Monatsergebnis in der Geschichte des Unternehmens. In fast allen Vertriebsregionen entwickelte sich die Marke im Juni 2012 und im ersten Halbjahr 2012 besser als der Markt.

"SKODA hat in einem zunehmend schwierigen konjunkturellen Umfeld seinen Wachstumskurs im ersten Halbjahr fortgesetzt", sagt der SKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. "Wir haben uns in fast allen Vertriebsregionen besser entwickelt als der Markt und konnten unsere gute Position ausbauen. Das zweite Halbjahr wird allerdings nicht einfach. Wir beobachten die Märkte sehr genau und rechnen mit deutlich stärkerem Gegenwind." Vahland weiter: "Unsere Modelloffensive startet genau zur richtigen Zeit. Eine wichtige Rolle für unser Wachstum spielt dabei die neue Kompaktlimousine SKODA Rapid, die in Europa im Herbst 2012 ihre Verkaufspremiere feiern wird."

In den teilweise stark rückläufigen Märkten Westeuropas zeigte sich SKODA in guter Verfassung. Während der Gesamtmarkt im Juni laut ersten Prognosen um knapp fünf Prozent zurückging, stiegen die Verkäufe der Tschechen leicht um 1,2 Prozent auf 35.600 Einheiten (Juni 2011: 35.100). Die stärksten Zuwächse im Juni erzielten die Märkte Schweiz (plus 31,7 Prozent), Österreich (15,5 Prozent), Deutschland (10,5 Prozent) und Großbritannien (9,8 Prozent). In der Schweiz erreichten die Auslieferungen dabei mit fast 1.900 Einheiten einen neuen Monats-Verkaufsrekord, der Marktanteil nach sechs Monaten stieg dort auf rund 5,6 Prozent. Auf dem größten europäischen Markt Deutschland lieferte SKODA im Juni 2012 über 14.600 Fahrzeuge an Kunden aus. Meistgefragte Modelle in Westeuropa waren im Juni der SKODA Octavia mit über 11.600 und der SKODA Fabia mit fast 10.700 Einheiten. Im ersten Halbjahr 2012 lagen die SKODA Auslieferungen in Westeuropa mit rund 195.400 Einheiten oder minus 0,7 Prozent nur geringfügig unter Vorjahr. Der Gesamtmarkt in Westeuropa ging allerdings laut vorläufigen Schätzungen zeitgleich um 7,5 Prozent zurück. Der westeuropäische Marktanteil von SKODA konnte somit im gleichen Zeitraum auf über drei Prozent zulegen.

Mit einem Plus von 21,2 Prozent wuchs SKODA im Juni 2012 in Osteuropa deutlich zweistellig. Die Marke lieferte beinahe 12.600 Fahrzeuge an Kunden aus, im Juni 2011 waren es rund 10.400 gewesen. Mit Abstand stärkster osteuropäischer Markt war im Juni 2012 wieder Russland: Die SKODA Auslieferungen stiegen dort um 36 Prozent auf den neuen Monats-Rekordwert von knapp 9.600 Fahrzeugen. SKODA wuchs dabei im Juni fast dreimal so stark wie der russische Gesamtmarkt mit seinen geschätzten plus 13,7 Prozent. Rund die Hälfte der Verkäufe der Marke in Russland entfielen auf den SKODA Octavia, der im Juni um 19,3 Prozent auf über 4.500 Einheiten zulegen konnte. Die Verkäufe des SKODA Yeti in Russland wuchsen um über 180 Prozent auf mehr als 1.900 Fahrzeuge. Auch der Superb erfreut sich bei Kunden in Russland weiter steigender Beliebtheit: Die Auslieferungen erreichten ein Plus von 173,3 Prozent. Im ersten Halbjahr 2012 lag das Wachstum von SKODA in Osteuropa bei 31,1 Prozent, die Verkäufe stiegen auf über 65.200 Einheiten. Im ersten Halbjahr 2011 waren es in Osteuropa 49.700 SKODA Fahrzeuge gewesen.

Ebenfalls nach oben zeigten die SKODA Auslieferungen im Juni und im ersten Halbjahr 2012 in Zentraleuropa. Im Juni stiegen die Auslieferungen an Kunden um 2,7 Prozent auf fast 11.700 Fahrzeuge (Juni 2011: 11.400). Damit war fast jeder fünfte im Juni 2012 in Zentraleuropa verkaufte Neuwagen ein SKODA. Im ersten Halbjahr 2012 lagen die zentraleuropäischen Auslieferungen der Marke um 4,6 Prozent über dem Vorjahreshalbjahr und erreichten über 66.600 Einheiten (Januar bis Juni 2011: 63.700). Die Auslieferungen an Kunden im Heimatmarkt Tschechien stiegen im Juni um 7,6 Prozent auf mehr als 5.800 Fahrzeuge (Juni 2011: 5.400). Damit konnte SKODA deutlich gegen den um über fünf Prozent rückläufigen Markttrend wachsen. Der SKODA Marktanteil in Tschechien erreichte im Juni 2012 damit 37,9 Prozent. Zulegen konnte die Marke im Juni auch in den Märkten Slowenien (plus 16,6 Prozent) und Kroatien (plus 6,2 Prozent). Verkaufsstärkstes Modell der Marke in Zentraleuropa war im Juni 2012 der SKODA Octavia mit über 4.900 Einheiten, gefolgt vom SKODA Fabia mit rund 3.300 und dem SKODA Roomster mit fast 1.100 ausgelieferten Fahrzeugen.

Auch auf seinem größten Markt China setzt SKODA seinen Wachstumskurs fort: Die Auslieferungen an chinesische Kunden stiegen im Juni 2012 um 5,5 Prozent auf über 20.100 Fahrzeuge (Juni 2011: 19.100). Im ersten Halbjahr 2012 erreichten die Auslieferungen insgesamt mehr als 120.700 Einheiten, das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 7,6 Prozent (Januar bis Juni 2011: 112.200 Fahrzeuge). Das in China mit Abstand stärkste SKODA Modell war auch im Juni weiterhin der SKODA Octavia, der um 20,3 Prozent auf beinahe 12.400 Einheiten zulegte (Juni 2011: 10.300). Der Superb wurde fast 4.000-mal an Kunden in China ausgeliefert, der Fabia erzielte rund 3.800 Auslieferungen.

Sehr dynamisch entwickelten sich die Auslieferungen in Indien: Im Juni 2012 erreichte SKODA einen Zuwachs um 39,3 Prozent auf fast 3.200 Fahrzeuge und wuchs damit deutlich stärker als der Gesamtmarkt, für den ein Plus von 15,4 Prozent erwartet wird. Auch im ersten Halbjahr legte die tschechische Marke über Marktniveau in Indien zu: Die Auslieferungen lagen um 40,1 Prozent über dem Vorjahreszeitraum und erreichten rund 20.500 Einheiten (Januar-Juni 2011: 14.600). Knapp zwei Drittel aller Indien-Auslieferungen der Marke entfielen im Juni 2012 auf die neue Kompaktlimousine Rapid, die in einer indischen Variante seit Ende 2011 erfolgreich auf dem lokalen Markt verkauft wird. Der indische Rapid rollte im Juni zu insgesamt fast 2.000 Kunden, im ersten Halbjahr 2012 erreichten die Auslieferungen des Fahrzeugs über 11.800 Einheiten.

Erfolgreich entwickelte sich SKODA im Juni auch in weiteren Märkten: Die Auslieferungen in Israel stiegen im Juni um 73,7 Prozent auf fast 1.300 Einheiten. In der Türkei steigerte die Marke die Auslieferungen um 29,3 Prozent auf über 800 Fahrzeuge. In Australien legte die Marke um 87 Prozent auf weit über 400 Fahrzeuge zu.

Weltweite Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im Juni 2012 
(Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber 
Vorjahresmonat): 
SKODA Octavia (37.000; +3,0 %) 
SKODA Fabia (22.500; -9,2 %) 
SKODA Superb (10.300; -5,9 %) 
SKODA Yeti (8.500; +36,1 %) 
SKODA Roomster (4.500; +34,2 %) 
SKODA Rapid (Verkauf nur in Indien: 2.000; neues Modell) 
SKODA Citigo (Verkauf nur in Europa: 2.600; neues Modell) 
Weltweite Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im ersten Halbjahr
2012 (Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent ggü. 
Vorjahreszeitraum): 
SKODA Octavia (219.600; +9,7 %) 
SKODA Fabia (133.600; -3,2 %) 
SKODA Superb (56.900; -10,3 %) 
SKODA Yeti (45.100; +28,6 %) 
SKODA Roomster (20.400; +13,1 %) 
SKODA Rapid (Verkauf nur in Indien: 11.800; neues Modell) 
SKODA Citigo (Verkauf nur in Europa: 5.500; neues Modell) 

Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:

Karel Müller
Telefon 06150/133 115
karel.mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell