PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

12.12.2006 – 15:32

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: DSW kritisiert Informationspolitik von Siemens

    Berlin (ots)

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) begrüßt die neuen Kontrollmaßnahmen, die Siemens am Montagabend angekündigt hat, kritisiert jedoch die Informationspolitik des Konzerns. "Siemens war in eine Starre verfallen und hat sich zu lang mit sich selbst beschäftigt", sagte DSW-Sprecher Jürgen Kurz dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe). Siemens hätte schneller agieren und die Kapitalmarktteilnehmer sowie die Öffentlichkeit viel früher über den Prozess im Unternehmen und die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft informieren müssen, sagte Kurz weiter. "Es ist wünschenswert, dass Siemens die Dinge aufdeckt und öffentlich macht - und nicht irgend jemand anders." Eine Zeitlang habe man den Eindruck gewinnen können, dass Siemens die Sache als Kavaliersdelikt betrachte "und immer nur gerade das mitteilt, was ohnehin bekannt ist." Die jetzt eingeleiteten Schritte seien die richtigen. "Ob sie ausreichen, muss man sehen", sagte der DSW-Sprecher. Die Frage nach der   Verantwortung könne man erst stellen, wenn alles aufgeklärt sei. "Aber diese Frage muss dann auch geklärt werden", sagte Kurz.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Telefon: 030 26009-260

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Der Tagesspiegel
Weitere Storys: Der Tagesspiegel