Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Ärztepräsident Hoppe lehnt Honorarkürzungen in unterversorgten Gebieten ab

    Berlin (ots) - Ärztepräsident Jörg-Dietrich Hoppe hat eine Kürzung der Ärztehonorare in Ballungsgebieten abgelehnt. "Willkürliche Honorarkürzungen sind mit der Grundidee angemessener Vergütungen ärztlicher Leistungen völlig unvereinbar und auch rechtlich kaum haltbar", sagt Hoppe dem "Tagesspiegel am Sonntag". Die Idee, Zuschläge in unterversorgten Gebieten zu zahlen, begrüßte er hingegen. "Ich kann mir gut vorstellen, dass man Ärzten einen Bonus gibt, wenn sie sich in unterversorgten ländlichen Gebieten niederlassen.", sagte der Ärztepräsident.

    Imhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Politikredaktion, Tel. (030) 26009-389

Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Thomas Wurster Telefon: 030-260 09-308 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: