Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Schering-Betriebsrat erwartet nach Übernahme Stellenabbau

    Berlin (ots) - Der Schering-Betriebsrat befürchtet, dass es im Fall einer Übernahme durch den Darmstädter Konkurrenten Merck bei Schering weitere Stellen abgebaut werden. "Übernahmen gehen häufig zu Lasten des Unternehmens, das übernommen wird", sagte der Schering-Betriebsratsvorsitzende Norbert Deutschmann, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender ist, dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Es gebe Signale von Merck, dass im Fall einer Übernahme die Konzernzentrale nach Darmstadt verlegt wird. "Das wird den Druck auf Einsparungen erhöhen", sagte Deutschmann. "Man kann sich sehr genau vorstellen, dass das Konsequenzen für die Schering-Beschäftigten haben wird."

    Der Betriebsrat unterstützt den Kurs von Konzernchef Hubertus Erlen. "Wir wollen dafür kämpfen, dass Schering unabhängig bleibt", sagte Deutschmann. "Darum müssen wir die Aktionäre überzeugen, dass sie bei der Stange bleiben." Ob das möglicherweise zu einer deutlichen Aufstockung der Dividende führen könnte, wollte Deutschmann ncht kommentieren.

    Inhaltliche Nachfragen bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Wirtschaft, Tel. 030/26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: