Das könnte Sie auch interessieren:

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

27.02.2006 – 15:10

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Lafontaine: Status der Bundestagsfraktion nicht gefährdet

    Berlin (ots)

Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Oskar Lafontaine, sieht den Status der Bundstagsfraktion durch die Entscheidung der Berliner WASG vom Wochenende nicht gefährdet. "Es wird keine Auswirkungen haben, wenn WASG und Linkspartei bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus getrennt antreten", sagte er dem Tagesspiegel (Dienstagsausgabe). In der Geschäftsordnung des Bundestags sei klar geregelt, dass spätere Landtagswahlen bei der Bewertung des Fraktionsstatus' keine Rolle spielen. Außerdem gebe es keine unzulässige Listenverbindung, da die Mitglieder der WASG eindeutig auf der Liste der Linkspartei angetreten seien.

    Das Projekt der Parteibildung ist nach Ansicht Lafontaines nicht gefährdet. "Die neue Linke wird kommen - unabhängig davon, ob es in dem einem oder anderen Bundesland Widerstand gibt", sagte Lafontaine.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich an den Tagesspiegel: Tel. (030) 7262626-00

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung