Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Ole von Beust (CDU) zur CDU-Programmdebatte: Brauchen den Staat, um Risiken der Globalisierung zu mindern

    Berlin (ots) - Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) hat eingeräumt, dass auch für die CDU "eine gewisse ,Sozialdemokratisierung' schon notwendig" sei. Für ihn heiße das "zu akzeptieren, dass wir den Staat brauchen, um die Risiken der Globalisierung zu mindern", sagte von Beust dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" in einem Interview. "Dieser Reflex ist bei allen Parteien zurückgekehrt, auch bei uns", sagte von Beust. Im Grundsatz gebe es "viel Übereinstimmung" darüber, dass man auf die Probleme der Globalisierung reagieren müsse. Doch im Detail seien die Unterschiede groß. "Die Sozialdemokraten sind reflexartig erst einmal gegen jede Form der Privatisierung, wir nicht. Wir prüfen, ob es für den jeweiligen Standort Sinn macht und der jeweilige Investor deutsche Interessen vertritt". sagte von Beust der Zeitung.

    Bei Rückfragen: Der Tagegsspiegel, Politikredaktion, Tel.: 030/26009389

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: