Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: VdK fordert höhere Rentenbeiträge

    Berlin (ots) - Berlin. Der Präsident des Sozialverbands VdK, Walter Hirrlinger, fordert zur Sanierung der Rentenkassen eine Erhöhung der Rentenversicherungsbeiträge. Die Beiträge müssten von derzeit 19,5 auf 19,6 bis 19,8 Prozent steigen, sagte Hirrlinger dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Eine Erhöhung ließe sich aber dadurch vermeiden, dass die Politik die Zusatzeinnahmen einer möglichen Mehrwertsteuerhöhung nicht - wie von der Union geplant - in die Arbeitslosenversicherung sondern in die Rentenversicherung steckt.

    Unterdessen betonte die Union, dass es im Zuge der Koalitionsverhandlungen nicht zu Rentenkürzungen kommen wird. "Rentenkürzungen sind ausgeschlossen", sagte  der Sozialpolitiker Andreas Storm dem Tagesspiegel. Storm gehört für die Union der Arbeitsgruppe an, die über die Rentenpolitik verhandelt. Nach Meinung Storms steckt die Rentenversicherung aktuell in der größten Finanzkrise ihrer Geschichte. "Die Rücklagen sind aufgebraucht", sagte Storm dem Tagesspiegel.

    Inhaltliche Rückfragen unter 030/26009-306

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: