Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Wettbewerb der Europäischen Zentralbank für Echtzeit-Zahlungen / Bluecode gewinnt EZB-Hackathon vor N26 und Worldpay

München/Wien (ots) - Bluecode, das erste europaweit gültige Mobile-Payment-System, hat vor Kurzem den Instant ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

11.01.2005 – 16:37

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: 5800 Beschwerden und Anfragen zu Hartz IV

    Berlin (ots)

Elf Tage nach Einführung von Hartz IV sind beim so genannten Ombudsrat 5800 Beschwerden und Anfragen zu der Arbeitsmarktreform eingegangen. Bisher hätten sich 1300 Bürger schriftlich und 4500 telefonisch gemeldet, sagte Ombudsfrau Christine Bergmann (SPD) dem Tagesspiegel am Dienstag. Wichtigste Beschwerdepunkte seien die unterschiedlichen Regelsätze zwischen Ost und West sowie die Anrechnung von Einkommen in Bedarfsgemeinschaften. Für Vorschläge zur Änderung des Hartz-IV-Gesetzes sei es jedoch noch zu früh. "Wir werden uns sicher mit dem Thema der unterschiedlichen Regelsätze in Ost und West noch sehr intensiv befassen", sagte Bergmann, "aber eine gemeinsame Empfehlung werden wir weder heute noch morgen aussprechen - allerdings auch nicht erst am Ende des Jahres". Der Ombudsrat müsse "schauen, wo liegen die schwerwiegenden Probleme? Sind diese Härten vertretbar? Und wo schlagen wir Änderungen vor?" Das mache der Ombudsrat zu gegebener Zeit. "Wenn es darum geht, das Gesetz kritisch zu begleiten, müssen wir uns seriöserweise mehr Zeit lassen und gründlich gucken, bevor wir entscheiden, an welchen Stellen es Änderungsbedarf gibt."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Fragen des Tages, Telefon: 030/26009315


ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=2790
Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email: thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung