PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

21.04.2004 – 17:33

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Weltstars gestalten Kulturprogramm zur Fußball-WM 2006

    Berlin    Berlin (ots)

Weltstars aus Kunst und Kultur werden das Rahmenprogramm der Fußball- Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland bilden. So soll der britische Avantgarde-Musiker Brian Eno an der Eröffnungsveranstaltung, die für den 8.Juni 2006 in Berlin geplant ist, mitwirken. Das berichtet der Tagesspiegel (Berlin; Donnerstag-Ausgabe) „Ich habe es geschafft, Brian Eno als Musikkurator für die Feier zu gewinnen“, sagte der österreichische Konzeptkünstler André Heller, der das WM- Kulturprogramm verantwortet, im Interview mit der Zeitung. "Es geht nicht um eine Nabelschau", sagte Heller. "Das ist eine schöne Chance für Deutschland, sich international als viel wacheres, sinnlicheres, humorvolleres und weltoffeneres Land zu zeigen, als manche vielleicht denken."

    Bereits im Vorfeld des Sportereignisses wird der berühmte "documenta"-Kurator Harald Szeemann eine Ausstellung zum Thema „Fußball in der bildenden Kunst“ zusammenstellen, die von Experten bereits als "Fußball-documenta" bezeichnet wird. Außerdem wollen die Goethe-Institute eine Fotoschau zur„Weltsprache Fußball“ mit Bildern der internationalen Fotoagentur Magnum veröffentlichen.Teile sollen in diesem Sommer bei der Fußball-EM in Portugal und den Olympischen Spielen in Athen zu sehen sein. Das geht aus Dokumen-ten der Kulturstiftung hervor, die dem Tagesspiegel vorliegen. In der vom Bundestag eingerichteten Stiftung entscheiden Vertreter aus Politik, Kunst und Sport über die Förderung von Kulturvorhaben zur WM. Am Dienstag wollen Innenminister Otto Schily, WM-Organisationschef Franz Beckenbauer und Heller das Kulturprogramm in Berlin der Öffentlichkeit vorstellen.

    „Wir wollen Projekte unterstützen, die internationalen Kunst- und Kulturstandards genügen“, sagt Göttrik Wewer, der Staatssekretär im Bundesinnenministerium ist und dem Aufsichtsrat der Kulturstiftung vorsteht. Auch kulturelle Großereignisse sollen in das offizielle Programm einbezogen werden. So soll bei der Berlinale im Februar 2006 ein Talentwettbewerb mit 500 Kurzfilmen über das Fußballspiel ausgeschrieben werden. Das Kulturprogramm wird mit mehr als 30 Millionen Euro finanziert, die aus den Erlösen von Sondermünzen erwirtschaftet werden sollen. Kern der Aktivitäten ist ein überdimensionaler Fußball-Globus, der bereits durch die deutschen WM- Städte tourt und in dem Diskussionen und Lesungen stattfinden. „Eine Fußball-WM ist ein kulturelles Schaufenster ersten Ranges“, sagt Kulturstaatsministerin Christina Weiss, die ebenfalls im Aufsichtsrat sitzt. „Der Bundesregierung geht es darum, Besuchern aus aller Welt Deutschland nicht nur sportlich, sondern ebenso kulturell nahe zu bringen.“

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Sport, Telefon 030/26009-647


ots-Originaltext: Der Tagesspiegel

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=2790
Rückfragen bitte an:

Der Tagesspiegel
Thomas Wurster
Chef vom Dienst
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
Email: thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Der Tagesspiegel
Weitere Storys: Der Tagesspiegel