PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Der Tagesspiegel mehr verpassen.

03.05.2019 – 12:38

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bundestagsabgeordnete fordern parteiübergreifend Ort zum Polen-Gedenken/ CDU, SPD, FDP, Linke und Grüne wollen Raum der Begegnung in Berlin schaffen und Vorurteile abbauen

BerlinBerlin (ots)

Ein breites Bündnis von Bundestagsabgeordneten fordert einen Erinnerungsort für die polnischen Opfer des Zweiten Weltkriegs mitten in Berlin. Sie wollen einen Beschluss vor dem 80. Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs erreichen. Er hatte am 1. September 1939 mit dem deutschen Überfall auf Polen begonnen. "Es ist unsere Aufgabe, die Erinnerung und das Gedenken an den deutschen Vernichtungskrieg gegen Polen und die nationalsozialistische Besatzung lebendig zu halten und der Erinnerung Raum zu geben. Aus diesem Anlass soll an prominenter Stelle in Berlin ein geeigneter Ort gefunden werden, der den Opfern des Krieges und der Besatzung in Polen gewidmet ist", schreiben die Abgeordneten Alexander Müller (FDP), Dietmar Nietan (SPD), Thomas Nord (Linke), Manuel Sarrazin (Grüne) und Paul Ziemiak (CDU) in einem Gastbeitrag für den "Tagesspiegel" (Freitagausgabe).

https://causa.tagesspiegel.de/politik/wie-gedenkt-man-der-deutsch-polnischen-geschichte/ein-prominenter-ort-der-begegnung-fuer-deutsche-und-polen-in-berlin-ist-noetig.html

Rückfragen richten Sie bitte an:

Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon 030-29021-14909

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Der Tagesspiegel
Weitere Storys: Der Tagesspiegel