Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Gabriel: "Zu lange hat die Welt dem Bürgerkrieg und dem Morden in Syrien zugesehen"

Berlin (ots) - Berlin - Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hält die internationale Situation nach dem Vergeltungsschlag der Amerikaner in Syrien für äußerst besorgniserregend, ist aber überzeugt, dass es keinen Dritten Weltkrieg geben wird. "Viele Menschen sind sehr verunsichert und haben Angst, dass es zu einem Krieg der beiden Supermächte kommen könnte", schreibt Gabriel in einem Gastbeitrag für den Tagesspiegel (Sonntagausgabe). Die Gründe für die Lage seien zahlreich. "In Syrien aber ist es klar: Zu lange hat die Welt dem Bürgerkrieg und dem Morden zugesehen."

http://www.tagesspiegel.de/politik/sigmar-gabriel-ueber-syrien-zu-lange-hat-die-welt-dem-morden-zugesehen/19633230.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: