Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Verfahren zum Schwarzhandel mit Tickets der Fifa-WM 2006 eingestellt

Berlin (ots) - Berlin - Die Staatsanwaltschaft München hat ihr über sechs Jahre betriebenes Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit Schwarzmarkt-Tickets für die Fifa-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland eingestellt. Das teilte die Behörde dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" mit. Die Staatsanwaltschaft hatte seit 2009 gegen den ehemaligen DFB-Manager Willi Behr und Klaus-Peter Schulenberg, den Vorstandsvorsitzenden der CTS Eventim AG, ermittelt und das Verfahren - wie erst jetzt bekannt wurde - bereits im Mai 2015 gegen Zahlung einer Geldauflage beendet.

Der Bericht online: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/das-geschaeft-mit-ausverkauften-events-schwarzmarkt-handel-mit-tickets/12251194.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: