Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Wirtschaft fordert Verzicht der G7 auf gegenseitige Wirtschaftsspionage

Berlin (ots) - Die deutsche Wirtschaft fordert, dass die westlichen Industriestaaten der G-7-Gruppe einen Verzicht auf gegenseitige Wirtschaftsspionage erklären. "Ich würde mir wünschen, dass es gelingt, einen Prozess aufzusetzen, an dessen Ende sich alle G-7-Teilnehmer klar gegen Wirtschaftsspionage und für eine entsprechende Selbstbeschränkung positionieren", sagte Eric Schweitzer, der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem Tagesspiegel (Montagsausgabe). Das Thema müsse auf die Tagesordnung des Gipfeltreffen der G-7-Staats- und Regierungschefs auf Schloss Elmau in Bayern am kommenden Wochenende, forderte er.

Der Beitrag bei Tagesspiegel.de: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/dihk-praesident-schweitzer-g7-sollen-verzicht-auf-wirtschaftsspionage-erklaeren/11849072.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: