Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Vergabekammer stoppt ersten S-Bahn-Betrieb eines DB-Konkurrenten

Berlin (ots) - Die deutsche Tochter des englischen Konzerns National Express (NE) darf - zumindest vorläufig - nicht den Betrieb der S-Bahn in Nürnberg übernehmen. Die Vergabekammer Südbayern hat den Zuschlag nach einer Beschwerde der Deutschen Bahn (DB) untersagt. Das berichtet der Berliner "Tagesspiegel" (Mittwoch). Die DB hatte den Auftrag bei einer Ausschreibung verloren. Nürnberg wäre das erste S-Bahn-Netz in Deutschland, auf dem Konkurrenten der Deutschen Bahn fahren. Die Vergabekammer monierte, dass National Express seine finanzielle Leistungsfähigkeit nicht nachgewiesen habe. Deutschland-Chef Tobias Richter sagte der Zeitung, die Entscheidung sei nicht nachvollziehbar. National Express sei ein finanzstarkes Unternehmen mit rund 40.000 Mitarbeitern. Man werde die 45-seitige Begründung der Vergabekammer nun prüfen und danach entscheiden, ob man vor Gericht ziehe. National Express war auch am Betrieb der S-Bahn in Berlin interessiert, hatte sich aber aus dem Verfahren zurückgezogen. Das Unternehmen hatte den Schritt mit unerfüllbaren Bedingungen durch den Senat begründet.

Die Meldung bei Tagesspiegel-Online: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/nach-beschwerde-von-deutscher-bahn-national-express-darf-nuernberger-s-bahn-nicht-uebernehmen/11702278.html

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: