Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Müller verteidigt Nationalelf: Wir haben uns 120 Minuten lang den Arsch aufgerissen

Berlin (ots) - Thomas Müller hat im Interview mit dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe) die Kritik an der Spielweise der Nationalelf bei der WM in Brasilien gekontert. "Die Kritik ist nicht überzogen. Die Art und Weise, wie sie rübergebracht wird, ist die falsche", sagte Müller nach dem Spiel gegen Algerien. "Was zum Beispiel soll die Frage nach einer Wiedergutmachung? Um Wiedergutmachung wofür? Wir sind in die nächste Runde gekommen. Noch einmal: Dass die erste Halbzeit nix war, wissen wir selbst. Und die inhaltliche Kritik, dass wir Fehler gemacht haben auf dem Platz, die nehmen wir gerne an. Aber wir haben uns 120 Minuten lang den Arsch aufgerissen und ein Spiel, das eng war, auch gewonnen."

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: