Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Fritz Kuhn, Grünen-Fraktionschef im Bundestag: "Erhöhung von Hartz IV kurbelt Konjunktur stärker an als jede Steuersenkung"
"Eine Ampelkoalition halte ich für realistisch"

    Berlin (ots) - Berlin. Der Chef der Grünen im Bundestag, Fritz Kuhn, hat sich für eine Erhöhung der Hartz-IV-Sätze ausgesprochen. Im Interview mit dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Montagausgabe) sagte Kuhn: "Ein höheres Arbeitslosengeld II ist ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit. Außerdem kurbelt eine Erhöhung der Hartz-IV-Sätze die Konjunktur stärker an als jede Steuersenkung, weil das Geld fast vollständig in den Konsum geht." Auch die SPD hatte sich mit dem ehemaligen SPD-Chef Kurt Beck für höhere Hartz-IV-Sätze ausgesprochen.

    Zur Frage der möglichen Koalition im nächsten Jahr nach der Bundestagswahl sagte Kuhn: "Wir wollen eine schwarz-gelbe Mehrheit verhindern. Es darf in Deutschland keine neoliberale Regierung geben. Eine Ampelkoalition halte ich für realistisch, anders als ein Bündnis mit der Merkel-Union."

    Zu seiner Abwahl aus dem Grünen-Parteirat sagte Kuhn: "Es war für mich sehr bitter und sehr schmerzhaft. Es wäre wichtig gewesen, dass der Fraktionsvorsitzende in einem solchen Führungsgremium sitzt."

    Bei Nennung der Quelle Tagesspiegel stehen Ihnen die genannten Zitate zur freien Verfügung. Nachfragen unter: 030 26009 421.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: