Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Renate Künast: Von Kurt Becks Autorität "ist nichts mehr übrig" Grünen-Fraktionschefin warnt: Ohne Neuaufstellung droht Zerfall der SPD

    Berlin (ots) - Berlin - SPD-Chef Kurt Beck hat nach Ansicht von Grünen-Fraktionschefin Renate Künast die Führung seiner Partei verspielt. "Von seiner Autorität ist nichts mehr übrig", sagte Künast dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel am Sonntag": "Es übersteigt meine Fähigkeiten, mir Kurt Beck als Kanzlerkandidaten seiner Partei vorzustellen." Die Art und Weise, wie Becks Stellvertreterin Andrea Nahles mit ihm umgehe, zeige deutlich, "dass sie seine Führung letztlich nicht akzeptiert". Obwohl Kurt Beck ursprünglich eine zweite Amtszeit Köhlers befürwortete, habe Nahles gegen ihn Gesine Schwan durchgesetzt.

    Mit Blick auf die gegenwärtige Koalitionsfähigkeit der Sozialdemokraten meinte die Grünen-Politikerin:  "Mein innigster Wunsch an die SPD ist, dass sie sich endlich sortiert und inhaltlich sowie personell wieder überzeugend aufstellt. Sonst besteht die reale Gefahr, dass sich die älteste demokratische Partei Deutschlands in ihre Einzelteile zerlegt."

    Den Wortlaut finden Sie im Anhang.

    Der Text ist frei bei Nennung der Quelle "Tagesspiegel".

    Mit freundlichen Grüßen Tagesspiegel Politikredaktion Tel. 030-26009-389

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: