Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Generalsekretär Heil warnt SPD vor Debatte um Agenda 2010

    Berlin (ots) - Berlin - SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat seine Partei davor gewarnt, ihren Streit um die Agenda 2010 fortzusetzen. "Die SPD sollte keine rückwärts gewandte Debatte führen", sagte  Heil dem Tagesspiegel am Sonntag. Teile der Agenda 2010 seien mit einer Reihe von notwendigen Zumutungen verbunden gewesen, erklärte der SPD-Politiker. Er könne deshalb "alle verstehen, die mit dem Begriff Stolz vorsichtig sind".  Gleichwohl sei es richtig, "sich zu dem zu bekennen, was wir gemacht haben". Angesichts neuer sozialer Fragen wie Kinderarmut oder mangelnden sozialen Aufstiegsmöglichkeiten müsse die SPD ihre Politik aber weiter entwickeln. Zugleich gestand Heil ein, dass die Schrödersche von Schröder  "auch zu Verunsicherungen und Orientierungsverlusten in der Mitgliedschaft und in unserer Anhängerschaft" geführt habe.

    Inhaltliche Rückfragen unter 030 26 009 389.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: