PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ProSieben mehr verpassen.

17.05.2007 – 10:05

ProSieben

Feuer im Berliner Fernsehturm: "Das Inferno - Flammen über Berlin"

Feuer im Berliner Fernsehturm: "Das Inferno - Flammen über Berlin"
  • Bild-Infos
  • Download

    München    München (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Am Montag, 21. Mai, um 20.15 Uhr zeigt ProSieben das Katastrophen-Event der Oscar-Gewinner Wiedemann & Berg / Regisseur Rainer Matsutani inszenierte die Feuerkatastrophe im Berliner Wahrzeichen / Mit Stephan Luca, Silke Bodenbender, Christian Kahrmann und "Tatort"-Kommissar Klaus J. Behrendt

    Schwarze Rauchschwaden in 212 Metern Höhe, knapp 3500 Tonnen Stahl in Flammen: Der Berliner Fernsehturm brennt! Im TV-Event "Das Inferno - Flammen über Berlin" gibt es für 17 Menschen auf der Restaurantetage keine Hoffnung auf Rettung mehr, alle Fluchtwege scheinen zerstört. Doch ein Feuerwehrmann stürzt sich in die Feuerhölle ... Produziert wurde das Katastrophen-Movie vom Erfolgsteam Wiedemann und Berg, die mit "Das Leben der Anderen" in diesem Jahr einen Oscar gewannen. ProSieben zeigt "Das Inferno - Flammen über Berlin" am Montag, 21. Mai 2007, um 20.15 Uhr.

    Offenes Feuer war am Originalschauplatz undenkbar. Deswegen wurde die Restaurantetage des Fernsehturms originalgetreu nachgebaut. Regisseur Rainer Matsutani ("Nur über meine Leiche") und sein Team drehten 42 Tage in der Feuerhölle - die Hitze am Set war enorm: Bis zu 800 Grad erreichten die Temperaturen, die die Crew zum Schwitzen brachte. Und nicht nur das: Das Gehäuse der Kamera von Gerhard Schirlo schmolz, mehrer Crew-Mitglieder verbrannten sich leicht und das Tragen von Atemschutzmasken war Pflicht. "Für mich waren das die anstrengendsten Dreharbeiten meines Lebens", erzählte Rainer Matsutani. "Wir mussten die Schauspieler mit einem speziellen hitzeabweisenden Gel schützen. Die Stuntleute trugen feuerfeste Anzüge und Gesichtsmasken, die die Flammen höchstens für 60 Sekunden vom Feuer abhalten konnten."

    Der junge Feuerwehrmann Tom (Stephan Luca) soll vor einem Jahr den Tod eines Freundes verschuldet haben - zumindest glauben das seine Kollegen, allen voran Henning (Christian Kahrmann) und Toms Chef, Branddirektor Horst Strasser (Klaus J. Behrendt). Als im Berliner Fernsehturm ein gewaltiges Feuer ausbricht und sich unter den Eingeschlossenen auch Toms Ex-Freundin Katja (Silke Bodenbender) befindet, widersetzt er sich allen Regeln und stürmt in den brennenden Turm. Zusammen mit der Feuerwehr nimmt er den aussichtslosen Kampf gegen das Feuer auf...

    ProSieben zeigt "Das Inferno - Flammen über Berlin" am Montag, 21. Mai um 20.15 Uhr.

    Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Petra Hinteneder Programmkommunikation Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. +49 [89] 9507-1171 Tel. +49 [89] 9507-1161 petra.hinteneder@ProSieben.de arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell