ProSieben

Wo ist die Beute? "Posträuber" Bruce Reynolds im "Galileo Mystery"-Interview

Wo ist die Beute? "Posträuber" Bruce Reynolds im "Galileo Mystery"-Interview
Ein Überfall auf einen englischen Postzug brachte die bis dato größte Diebesbeute der Geschichte ein. Obwohl die Mehrzahl der Täter gefasst wurde, konnte Scotland Yard die Akte bis heute nicht schließen. Denn der Großteil der Beute blieb bisher verschollen - "Galileo Mystery" am Freitag, 23. März um 22:20 Uhr auf ProSieben.
Motive: Der 75jaehrige Postraeuber Bruce Reynolds trifft auf den ehemaligen Scotland Yard-Ermittler Bob Robinson sowie Aiman Abdallah und Sibel Balta (Luegendetektortest und Verhoer)
Die Fotos dürfen nur bis zum 25. März 2007 honorarfrei für redaktionelle Zwecke, im Rahmen einer Programmankündigung und nur mit Copyrightvermerk verwendet werden. Spätere Veröffentlichungen sind nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung der ProSieben Television GmbH möglich. Die Fotos dürfen nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: 089-9507 - 1182. © ProSieben/ Uwe Tölle
Wo ist die Beute? "Posträuber" Bruce Reynolds im "Galileo Mystery"-Interview Ein Überfall auf einen englischen Postzug brachte die bis dato größte Diebesbeute der Geschichte ein. Obwohl die Mehrzahl der Täter gefasst wurde, konnte Scotland Yard die Akte bis heute nicht schließen. Denn der Großteil der... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Ein Überfall auf einen englischen Postzug brachte die bis dato größte Diebesbeute der Geschichte ein. Obwohl die Mehrzahl der Täter gefasst wurde, konnte Scotland Yard die Akte bis heute nicht schließen. Denn der Großteil der Beute blieb bisher verschollen - "Galileo Mystery" am Freitag, 23. März um 22:20 Uhr auf ProSieben.

    Wo ist der Rest der geklauten 2,6 Millionen Pfund Sterling? Nur 336.000 tauchten wieder auf. Und wer sind die drei Unbekannten, die in den Aussagen der Gefassten immer wieder vorkommen? "Galileo Mystery" lädt den Drahtzieher von damals - Bruce Richard Reynolds - ins Hauptquartier nach Berlin: "Wäre ich heute noch einmal 32 - ich würde alles wieder genauso machen." Gegen seinen ehemaligen Verfolger - Scotland Yard Detective Superintendent Bob Robinson - tritt er zum letzten Verhör an.

    Über fünf Jahre war Bruce Reynolds mit seiner Familie auf der Flucht. "Meine Frau wusste, dass ich ein professioneller Dieb bin, aber sie kannte niemals Einzelheiten. Vom Postraub hat sie aus dem Radio oder Fernsehen erfahren. Sie sagte nur: 'Herzlichen Glückwunsch!'" Mit Ehefrau und Sohn lebte er in einer Wohnung in Torquay (England), wo er 1968 von den englischen Ermittlern verhaftet wurde: "Ich hätte niemals aufgegeben. Selbst wenn mir die Polizei versprochen hätte, dass ich nur fünf Jahre absitzen muss."

    In der Gerichtsverhandlung und während seiner elfjährigen Haftstrafe schwieg der Kopf der Bande. Mit über siebzig Jahren und wieder auf freiem Fuß ist er nun bereit zu reden: "Der Postraub ist Teil meines Lebens. Er hat aus mir das gemacht, was ich heute bin." Die Wahrheit über die Postraub-Millionen scheint zum Greifen nahe ...

    "Galileo Mystery": Die Jagd nach den Postraub Millionen - am Freitag, 23. März 2007, um 22.20 Uhr auf ProSieben.

    Bei Fragen, Bild- oder Interview-Wünschen helfen wir gerne weiter!

    Bei Fragen:

    ProSieben Television GmbH Programmkommunikation Dagmar Christadler Tel. +49 [89] 9507-1185 dagmar.christadler@ProSieben.de Fax +49 [89] 9507-91185

    Foto: Wencke Nöthhorn Fax +49 [89] 9507-91182 Tel. +49 [89] 9507-1182 wencke.noethhorn@ProSieben.de

    http://presse.ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: