Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ProSieben mehr verpassen.

25.03.2003 – 12:53

ProSieben

Kleinkind stirbt an Zahnarzt-Narkose

    München (ots)

Tragischer Tod der dreijährigen Sina Höfner aus Bad Mergenheim: Beim Zahnarzt erlag sie einer Vollnarkose - der Anästhesist hatte offenbar ein bakteriell verseuchtes Narkose-Mittel verwendet. Auch andere Opfer des Arztes brechen jetzt ihr Schweigen - zu sehen bei "taff." am Mittwoch, 26. März 2003, um 17.00 Uhr auf ProSieben.

    Die kleine Sina Höfner sollte in einer Zahnarztpraxis in Bad Mergenheim an zwei kariösen Zähnen operiert werden. Davor gab Anästhesist Dr. Peter B. dem Mädchen eine Vollnarkose. Nach der Operation dann das tragische Unglück: Sina starb am 24. Oktober 2002 an einem septischen Schock, da das Narkose-Mittel Propofol mit Bakterien verseucht war. Jetzt wollen die Eltern Alexander und Claudia Höfner den Arzt wegen fahrlässiger Tötung zur Verantwortung ziehen. Auch Cornelia S. wurde im Oktober 1999 Opfer von Dr. Peter B.: Nach einer Vollnarkose fiel die Frau fünf Tage ins Koma. Der Arzt zahlte ihr eine Entschädigung, nachdem sie schriftlich bestätigt hatte, sich in Schweigen zu hüllen. Auch die Patienten Gabriele V. unterzog sich aus Angst vor Schmerzen einer Vollnarkose bei Dr. Peter B. und erlebte einen Albtraum: Während des Eingriffs war die 36-Jährige wach und bekam den gesamten Verlauf der Operation mit. Seitdem leidet sie unter Herzproblemen. Jetzt wurde ein Gutachten erstellt, um gegen den immer noch praktizierenden Arzt Anklage erheben zu können.

    Die Opfer eines Anästhesisten - zu sehen bei "taff." am Mittwoch, 26. März 2003, um 17.00 Uhr auf ProSieben


ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Fragen:                                  

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR                        
Kontakt: Dagmar Müller                
089/9507-1185, Fax -1190              
dagmar.mueller@ProSieben.de        

Bildmaterial auf Anfrage:

Fotoredaktion: Arzu Yurdakul    
089/9507-1161              
arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell