ProSieben

Wahre Schönheit

    München (ots) - Schöne Menschen haben es leichter. Claudia
Schiffer, Heidi Klum, Nadja Auermann und Kolleginnen sehen nicht nur
gut aus, sie verdienen auch viel Geld damit. Wie muss ein Gesicht
aufgebaut sein, damit wir es als hübsch empfinden? Was tun Menschen,
um schön zu sein? Das ProSieben-Wissensmagazin "Galileo" lüftet am
Freitag, 7. Juni 2002, um 19.30 Uhr das Geheimnis.
    
    Moderator Aiman Abdallah tanzt Schauspielerin Anja Kling förmlich
auf der Nase herum. Aufwändige Tricktechnik verwandelt das Gesicht
der attraktiven 31-Jährigen in ein virtuelles Studio. Während eines
Spaziergangs über deren Stirn, Nase, Augenbraue und Kinn berichtet
Aiman Abdallah über die neuesten Ergebnisse aus der
Schönheitsforschung. Im Vordergrund steht die Frage: "Was ist schön?"
Ein Regensburger Forscherteam hat ein Computerprogramm entwickelt,
das gutes Aussehen messen kann. Je symmetrischer die Gesichtszüge, je
ausgewogener die Proportionen, desto hübscher wirkt ein Mensch. Aber
auch hohe Wangenknochen, volle Lippen, eine schmale Nase und ein
kindliches Gesicht machen attraktiv. Mit Hilfe ihrer Software haben
die Wissenschaftler ein virtuelles Durchschnittsgesicht errechnet -
aus den Portraits der 22 schönsten Frauen Deutschlands, die an der
Miss-Wahl 2002 teilnahmen. Die schöne Unbekannte, die in Wirklichkeit
gar nicht existiert, kam bei Umfragen unter Experten und
Normalbürgern am besten an. Daneben sah die offizielle "Miss Germany
2002" gar nicht gut aus.
    
    Weil sie schön(er) sein wollen, legen sich jedes Jahr rund 250.000
Deutsche unters Messer. Die ethischen Grenzen sind schon lange
überschritten. Die Patienten werden immer jünger - schon Teenager wie
die 14-jährige Julia sparen für eine neue Nase. Auch Super-Models
müssen leiden, um schön zu sein. Sie halten ihre Figur z.B. mit in
Orangensaft getränkten Wattebäuschen.
    
      "Galileo" begleitet Julia zu ihrer OP und berichtet über die
Möglichkeiten und Risiken der ästhetischen Chirurgie sowie andere
Schönheitsgeheimnisse - ein Spezial des ProSieben-Wissensmagazins am
Freitag, 7. Juni 2002, ab 19.30 Uhr.
    
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kathrin Suda
Tel. 089/9507-1185, Fax -1190
Kathrin.Suda@ProSieben.de

Bildmaterial auf Abruf

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Susanne Karl
Tel. 089/9507-1173, Fax -1172
Susanne.Karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: