PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Unilever Deutschland GmbH mehr verpassen.

30.04.2014 – 11:46

Unilever Deutschland GmbH

Margarine oder Butter - Was kommt oben drauf?

3 Audios

  • BmE_Margarine_oder_Butter.mp3
    MP3 - 1,9 MB - 02:05
    Download
  • OTP_Margarine_oder_Butter.mp3
    MP3 - 2,7 MB - 02:54
    Download
  • Umfrage_Margarine_oder_Butter.mp3
    MP3 - 445 kB - 00:28
    Download

Ein Dokument

HamburgHamburg (ots)

Anmoderationsvorschlag:

So geht der Tag doch gut los! Eine schöne heiße Tasse Kaffee, dazu ein frisches Brötchen vom Bäcker oder eine Scheibe knuspriges Knäckebrot, lecker belegt mit Wurst, Käse oder bestrichen mit einer fruchtigen Marmelade. Stellt sich nur immer wieder die Frage, was kommt drunter: Butter oder Margarine? Mein Kollege Oliver Heinze hat die Antwort.

Sprecher: Butter oder Margarine: Darüber diskutieren viele Leute. Eins ist auf jeden Fall klar: Bei den beiden Streichfetten gibt's einen ganz klaren Unterschied.

O-Ton 1 (Ute Altenhain, 0:13 Min.): "Der liegt darin, dass Butter aus Milch hergestellt wird und deshalb ein tierisches Fett ist. Demgegenüber enthält Margarine als Hauptzutat pflanzliche Öle und Fette und ist damit ein pflanzliches Produkt."

Sprecher: So die Ernährungsexpertin Ute Altenhain von Unilever. Und sie weiß auch, was besser für den Körper ist.

O-Ton 2 (Ute Altenhain, 0:29 Min.): "Margarine ist gesünder, dadurch, dass sie aus pflanzlichen Ölen und Fetten besteht, enthält sie viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Diese Fettsäuren kann der Körper selbst nicht herstellen, das heißt sie sind lebensnotwendig und müssen dem Körper eben über die Ernährung zugeführt werden. Die Butter hingegen enthält gesättigte Fettsäuren, und diese gesättigten Fettsäuren können eben den Cholesterin-Spiegel erhöhen. Was für die Gesundheit nun nicht so gut ist!"

Sprecher: Vorteil der Margarine im Gegensatz zur Butter ist außerdem, dass sie auch im Kühlschrank weich bleibt und so jederzeit aufs Brot gestrichen werden kann. Beim Kochen, Backen und Braten hingegen...

O-Ton 3 (Ute Altenhain, 0:35 Min.): "...gibt es erstmal keinen Unterschied zwischen Butter und Margarine. Worauf Sie aber achten sollten, ist, dass das Produkt 70 Prozent Fett enthält. Zum Backen würde ich immer eher eine Margarine empfehlen, weil, die Margarine holen Sie aus dem Kühlschrank raus, sie hat eine weiche Konsistenz und lässt sich eben aus diesem Grunde auch gut mit den anderen Zutaten des Teiges verkneten. Zum Braten würde ich eine flüssige Margarine, eine sogenannte Pflanzencreme empfehlen, da die Pflanzencreme von ihrer Konsistenz und aufgrund ihrer Inhaltsstoffe auch für hohe Temperaturen geeignet ist."

Sprecher: Am Ende muss aber immer der eigene Geschmack entscheiden und über den lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Die Expertin hat ihre Wahl schon getroffen:

O-Ton 4 (Ute Altenhain, 0:12 Min.): "Egal, ob aufs Brot oder für die warme Küche: Margarine, da sie vielseitig einsetzbar ist und eben die wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält, die eben für den Körper lebensnotwendig sind."

Abmoderationsvorschlag:

Wem das jetzt alles zu schnell ging: Alle Mythen und was nun stimmt sowie ein ausführlicher Vergleich von Margarine und Butter, gibt's im Netz unter margarine-geniessen.de - einfach mal reinklicken!

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Edelman
Annika Koch
Tel.: 040-37 47 98 21
E-Mail: annika.koch@edelman.com

Original-Content von: Unilever Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell