Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Deutsche Umwelthilfe e.V. mehr verpassen.

09.07.2020 – 15:37

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Presseeinladung: Franziska Brantner (Grüne) und Sascha Müller-Kraenner (Deutsche Umwelthilfe) warnen vor fatalen Entschlüssen bei EU-Gipfel

Berlin (ots)

Es geht um sagenhafte 1,85 Billionen Euro und die Frage: Dienen sie dem Umwelt- und Klimaschutz oder torpedieren sie sogar Bemühungen, die Erderhitzung zu bremsen? Die EU verhandelt am 17./18. Juli über den siebenjährigen EU-Haushalt und den 750 Milliarden umfassenden Corona-Wiederaufbaufonds "NextGeneration EU". Die Staats- und Regierungschefs planen, einen Großteil der enormen Summen nicht an Kriterien zum Umwelt- und Klimaschutz zu binden. Anstatt Zukunftsinvestitionen zu fördern oder eine Agrarwende einzuleiten, könnten damit fossile Energien subventioniert werden. Die Bundesregierung trägt als Ratspräsidentin dabei eine besondere Verantwortung. Über ihre Erwartungen und Forderungen sprechen deshalb Dr. Franziska Brantner, Europapolitische Sprecherin Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen und Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe (DUH).

Das Pressegespräch findet als Zoom-Konferenz statt. Wenn Sie teilnehmen möchten, bitten wir um Anmeldung unter presse@duh.de.

Datum:

Mittwoch, 15. Juli 2020 um 10 Uhr

Teilnehmende:

-  Dr. Franziska Brantner, Europapolitische Sprecherin Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen 
-  Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer DUH  

Pressekontakt:

Matthias Walter, Marlen Bachmann, Thomas Grafe
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Deutsche Umwelthilfe e.V.
Weitere Storys: Deutsche Umwelthilfe e.V.