Deutsche Umwelthilfe e.V.

Terminhinweis: Don´t let good food go bad: Lebensmittelverschwendung stoppen!

Einladung zum gemeinsamen Pressetermin

Don´t let good food go bad: Lebensmittelverschwendung stoppen!

Deutsche Umwelthilfe und foodsharing stellen Kernforderungen zur Halbierung des Lebensmittelabfalls bis 2030 an die geschäftsführende und zukünftige Bundesregierung - Start einer Social-Media-Kampagne und Durchführung einer medienwirksamen Aktion gegen die "Mauer der Ignoranz"

Sehr geehrte Damen und Herren,

pro Jahr entstehen in Deutschland mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittelabfall. Das entspricht 571 kg Lebensmitteln, die in jeder Sekunde entsorgt werden. Lebensmittelverschwendung ist ein Skandal mit gravierenden Auswirkungen auf das Klima, die Umwelt und den Menschen. Das Problem muss von der Politik endlich ernst genommen und durch verbindliche Regelungen gelöst werden. Kanzlerin Angela Merkel und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt haben das Thema Lebensmittelverschwendung verschlafen. Was die geschäftsführende und zukünftige Bundesregierung tun muss, um die sinnlose und unökologische Entsorgung von Lebensmitteln zu stoppen, erklären Ihnen Philipp Sommer, Stellvertretender Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft der Deutschen Umwelthilfe (DUH) und Stefan Kreutzberger, geschäftsführender Vorstand von foodsharing auf einem gemeinsamen Pressetermin am 12.12.2017 um 11:00 Uhr.

Neben zentralen Forderungen an die Politik werden gute Vorsätze für Verbraucher vorgestellt, eine Social-Media-Kampagne von foodsharing gestartet sowie eine meterhohe "Mauer der Ignoranz" aus geretteten Lebensmitteln niedergerissen und an Menschen verschenkt. Am Abriss der "Mauer der Ignoranz" nimmt unter anderem der bekannte Schauspieler Andreas Hoppe teil und steht für Pressefotos sowie Interviews zur Verfügung.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung per E-Mail an presse@duh.de

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Kuper

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Datum:

Dienstag, 12.12.2017

11:00 Uhr Aktionsbeginn

11:15 Uhr Fotoshooting der Aktion

11:30 Uhr Pressekonferenz

Bitte beachten:

Da der Aktionstag in den Wilmersdorfer Arcaden stattfindet, ist die Erteilung einer Foto- bzw. Drehgenehmigung vom Veranstalter notwendig. Hierfür bitten wir Sie um Rückmeldung bis zum 12.12.2017, 9:00 Uhr an presse@foodsharing.de

Ort:

Wilmersdorfer Arcaden, Wilmersdorfer Str. 46, 10627 Berlin, Erdgeschoss, rechter Haupteingang. Die Pressekonferenz um 11:30 Uhr findet im fünften Stock der Wilmersdorfer Arcaden statt.

Teilnehmer:

Philipp Sommer, Stellvertretender Leiter Kreislaufwirtschaft der Deutschen Umwelthilfe (DUH)

Stefan Kreutzberger, Geschäftsführender Vorstand foodsharing e.V.

Andreas Hoppe, Schauspieler, Grimme-Preisträger, Tatort-Kommissar

Georg Kaiser, Geschäftsführer Bio-Company

DUH-Pressestelle:

Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf

030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de , www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

-- 
Wenn Sie keine weiteren E-Mails von der Deutschen Umwelthilfe e. V. erhalten
möchten, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link: www.duh.de/pm-stop.html.
Die Bearbeitung dieser Anfrage wird maximal zwei Arbeitstage dauern.

Kontakt: Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH), Fritz-Reichle-Ring 4, 78315
Radolfzell, Tel.: 07732-9995-0 



Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: