Hapag-Lloyd Cruises

MS BREMEN verlässt Kieler Werft mit einer Vielzahl an Neuerungen

    Hamburg (ots) -

    Bitte beachen Sie den Sperrvermerk bis Freitag, 14.7.2006, 00:01       Uhr!

    Nach 15tägigem Werftaufenthalt hat die BREMEN, das 4-Sterne-Expeditionsschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, am Donnerstag, den 13. Juli 2006, das Dock 5 der Kieler HDW-Werft verlassen.

    Den Auftrag für die umfangreichen Renovierungsarbeiten an Bord der BREMEN hatte die Rendsburger Nobiskrug-Werft, die Arbeiten fanden allerdings in Kiel im Dock 5 der HDW-Werft statt. Insgesamt 380 Arbeiter von 28 Firmen waren in zwei Schichten im Einsatz, um die Schönheitskur für das Expeditionsschiff zu realisieren. Ein umgestalteter Fitness-bereich, neues Mobiliar auf dem Lido-Deck sowie optische Akzente in den Kabinen und öffentlichen Räumen werden den Passagieren sofort ins Auge fallen. Die Vorzüge des neuen Türschließsystems - mit Karten statt Schlüsseln - eine neue Telefon- und Lautsprecheranlage und der Internetzugang werden sich erst im Laufe der Reise zeigen.

    Die erste Kreuzfahrt der BREMEN nach dem Werftaufenthalt führt mit 126 Passagieren in den nächsten 14 Tagen zu insgesamt 14 Häfen entlang der norwegischen Küste bis hinauf zum Nordkap. Die Reise endet am 28. Juli wieder in Kiel.

    Die BREMEN - 111 Meter lang, 17 Meter breit, mit einer 35 mm starken Bordwand aus Stahl ausgerüstet und mit der höchsten Eisklasse E4 - gilt als „abenteuerfreudiges" Expeditionsschiff. Dank der 12 bordeigenen Zodiacs (motorisierte Schlauchboote) erleben die maximal 164 Passagiere bei den Expeditionen ins ewige Eis oder in Warmwassergebiete wie dem Amazonas oder dem Gambia River die Naturphänomene hautnah.

    Erneuerungen an Bord der BREMEN

    * Verschönerung der Panorama Lounge und Kabinen (Stoffauswahl der
        Kabinen in Kooperation mit JAB Anstoetz)
    * Erneuerung der Suiten, des Teak-Decks und Mobiliars auf dem
        Lido-Deck, der Liegestühle sowie Ledersessel in der Bibliothek
    * Neues Türschließsystem, neue Lautsprecheranlage, Telefonanlage
      sowie eigene Safes in den Kabinen
    * Umgestaltung des Fitness-, Pool- und Saunabereiches
    * Einrichtung eines Massagebereiches
    * Neue optische Akzente bei Teppichböden, Möbeln und Gardinen im  
        Club
    * Neugestaltung des Rezeptionsbereiches
    * Internetzugang an einem der beiden E-Mail-Arbeitsplätze
    * GPS-Gerät für Wanderungen
    * Großes Fernrohr für ferne Entdeckungen, Mikroskop für die
        Entdeckungen aus nächster Nähe

      Informationen sowie aktuelles Bildmaterial zum Download (ab
Donnerstag, 18:00 Uhr) erhalten Sie im Internet unter www.hlkf.de.
Weitere Informationen im Reisebüro und bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten,
Ballindamm 25, 20095 Hamburg, Tel. 040 / 3001 4600, Fax: 040 / 3001
4601.

Bei Pressefragen wenden Sie sich bitte an Anne Schmidt, Pressesprecherin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, unter Tel.: 040-3001 4723 oder per E-Mail: anne.schmidt@hlkf.de

Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: